Freitag, 31. August 2012

Thermoelement

http://www.ni.com/cms/images/devzone/tut/sikpdvjc3490.jpg 

 Zitat:

[...]

Es gibt verschiedene Typen von Thermoelementen, die nach ANSI-Konventionen (ANSI, American National Standards Institute) benannt werden. 
  • Ihre Namen bestehen aus Großbuchstaben, die für ihre Bestandteile stehen. 
So verfügt ein Thermoelement des Typs J z. B. über einen Leiter aus Eisen und einen aus Konstantan (eine Kupfer-Nickel-Legierung). 
  • Andere Thermoelementtypen heißen beispielsweise B, E, K, N, R, S und T.
 [...]

* * *

(... Mist, durchgebrannt => kann den geliebten jahrelang genutzten Reiskocher wegschmeißen ... nur zwei kleine Drähte, von denen sich nicht mehr erkennen lässt, welcher z.B der Kupfer- , Eisen-, oder Kostantandraht war ...)
. . .

" Ist es Wahnsinn, so hat es doch System "

 http://news.orf.at/static/images/site/news/20110624/billigprodukte_asien_body_ap.2076895.jpg

Warum sollte man billige Massenware aus Ländern und Staaten kaufen, wo die Massen von Regimes und totalitären Regierungen verraten und verkauft werden ?


 http://www.express.de/image/view/2012/2/26/11995214,9947785,highRes,maxh,480,maxw,480,1332750913.jpg.jpg

* * *

Waffenindustrie => Paradebeispiel für Rückschritt und gefährliche politische Unzulänglichkeit

Maybrit Illner 

Lieferung an Israel, 
mit Sonderrabatt wiedermal, wozu eigentlich ?

Wohin steuert die schwarz-gelbe Regierung ?

entnommen aus:


Zitat:

Die Regierung liefert wieder mal 3 fast geräuschlose U-Boote der "Dolphin-Klasse" an Israel, mit Brennzellentechnik, das Feinste vom feinsten. 
  • Diese Geräte sind auch dazu geeignet, nuklear ausgerüstete Marschflugkörper abzufeuern.
  • Normalpreis ca. 500 Millionen Euro pro Stück, die Bundesregierung steuert ca. 135 Millionen pro Stück bei. 
Ist das eine Art Entwicklungshilfe an Israel, eine Exportförderung oder wieder mal eine a`conto Zahlung an nicht mehr lebende Zwangsarbeiter, was haben die von U.Booten ? 

Die bereits gelieferten U-Boote wurden fast geschenkt oder auch zum halben Preis geliefert.
  • Gibt es im Nahen Osten nicht schon genug Waffen ? 
  • Kann man mit U_Booten ungelenkte Katjuscha-Raketen bekämpfen, oder ist es ein Kompensationsgeschäft wegen der Leos an Saudi-Arabien ?
  • Kann man mit U-Booten zu Unrecht errichtete Siedlungen in besetzten Gebieten verteidigen ? 
Komisch, diesesmal blieb der Aufschrei, der Anti-Waffen-Lobby unhörbar, die sich wie der Herr Grüne Dr. Ströbele sogar an das Verfassungsgericht wenden möchte, er möchte alles Wissen, wegen der Leos, damit er seine Freunde im In-und Ausland informieren kann, über die U-Boot Lieferung will er und seine Freunde scheinbar gar nichts wissen.
  • So schaut politische Einäugikeit aus, in der Praxis, in Deutschland.
Ist dieser Beitrag "antisemitisch"?

WB
" System Waffenindustrie und -politik "

http://3.bp.blogspot.com/_-N1_WyKA3pI/Ss3s6iSpzZI/AAAAAAAAAEE/wJkjtM_P79s/s400/arms-trade-source-controlarmsorg.gif

Notizen, Schlagwörter, Zitate:
  • politische Staatsdoktrin + politische Leitlinien der Regierung
  • Da stößt unsere (wohl noch nicht perfekte) Demokratie als das Ideal einer durch die Zustimmung der Mehrheit der Bürger und die Beteiligung der Bürger legitimierten Regierungsform an ziemlich unsichbare Grenzen: Es hat so zu sein, und damit basta.
  • Es geht um die subventionierte Lieferung von U-Booten! an einen kleinen Wüstenstaat, eine Realsatire, finden Sie nicht ? 
  • die wirtschaftlichen Beziehungen kann man auch ohne Waffenlieferungen in Krisengebiete pflegen. Um dieses Geld könnte man vielen Menschen helfen, durch Brunnen und Schulbauten. Israel bekommt genug Waffen, fast alle eigentlich von den USA geschenkt, die haben genug Geld.
  • Wenn man mit Steuergeld Produkte an andere Staaten verschenkt, was soll das für ein Geschäft sein, die Ökonomie des Sozialismus, das kennen wir schon. 
http://www.fas.org/spp/military/docops/defense/97_jwstp/fig4d01.gif
  • Die Arbeiter werden von der Firma bezahlt, vom Staat bekommt diese dann Geld für's Produkt, dass dann mit Verlust (Subvention) verkauft/abgegeben wird. 
  • ... ja bei gewissen Verbündeten spielt eben Geld keine Rolle, wegen der auswärtigen Beziehungen, aber vielleicht hätte man besser subventionierte Wasserpumpen dort hinliefern sollen, Waffen haben die schon genug. 
  • ... bei Kriegsschiffen ist der Schiffsbau noch der geringste Kostenanteil, das Kampf-System ist das teure.
  •  Das Problem der dt. Waffentechnik ist, kaum Kampferprobung, da braucht man schon Partner
  • Durch unsere seichten, nur noch auf Quoten und damit Werbeeinnahmen fixierten Medien wird die Ungebildetheit gefördert
  • Ein Kriegsschiff, also auch ein U-Boot, ist keine Partyjolle wie die Gorch Fock, sondern ein hochmodernes elektronisches Kampfsystem.
  • Wilders und Sarrazin sind politische Brandstifter
  • "Und willst Du nicht mein Bruder sein, dann schläg ich Dir den Schädel ein"
  • "Also, was ist jetzt mit der U-Boot Lieferung, welchen Sinn hat sie" Keinen! Genau so wenig wie die Leos nach Saudi. Kraus Maffei soll Maschinen bauen, das Know-how haben die ...
  • ... also statt Waffen Maschinen bauen, für den Export, bezahlbare Pumpen für tiefe Brunnen, landwirtschaftliche Geräte und Bewässerungsanlagen für Trockengebiete, samt Einschulung, o.k. 
http://www.corbisimages.com/images/Corbis-0000236865-015.jpg%3Fsize%3D67%26uid%3Dd1d9f51d-9e1e-44af-9136-2ae2847ab527
  • In Israel freut sich scheinbar niemand über den arabischen Frühling, die haben lieber Verträge mit nichtgewählten Despoten gemacht ...
  • "discretionary spending"
  • ... ja wenn die Boote deshalb günstig geliefert werden um den Nato Verbündeten USA zu entlasten, finanziell, weil die 14 tausend Miliarden Schulden haben, das wäre ein Argument, als Ausgleich, weil man in Irak und Libyen nicht aktiv mitmachen will. Wenn es so ist, dann soll die Regierung dies einfach zugeben. Export und Nato Förderung, warum nicht. 
  • Israel dagegen hat ein lebhaftes Interesse an der Transportstrasse zu Wasser, dem Suez-Kanal. Die Leitungen durch die Negev werden ja schon sabotiert von so Frühlingsblüten, da sind die etwas 'abhängig' und haben allen Grund, das Risiko ein bißchen einzuschränken.
  • Medikamente für den Gaza-Streifen und die Flüchtlingslager wäre die bessere Entwicklungshilfe und auch die bessere Konsequenz aus dem Holocaust.  
. . .

Eigene kurze Anmerkung:

Dieser eine (!) Tag bei der Firma "Offshore Bard", wo wirklich eine gedrückte bis hoffnungslose Stimmung geherrscht hat, hat bei mir nur diese eine Frage aufgeworfen:
  • Warum beklagen sich "Otto-Normalverbraucher" und unter anderen Arbeiter und Ingenieure, dass Hochtechnologien nicht noch mehr Absatzmärkte im In- und Ausland finden, so dass tausende Arbeitsplätze, Löhne und Einkommen gesichert sind ?
Besser wäre es mal darüber nachzudenken, dass der Bürger nach wie vor Finanz- und Kriegs- und Politiksysteme finanziert und unterstützt, die ihm so wichtige bestehende und potentielle Absatzmärkte ruinieren, inklusive Bombardierung, Leid und Terror.

Man kann sich in unseren Tagen kaum noch die Diskrepanz erklären zwischen wirtschafts-politischer Unfähigkeit und den weiten Feldern, was eine immer fortschreitende Technik, faire bi- und multilarale Wirtschaftsbeziehungen und gelebte, echte Demokratie ermöglichen könnten.

...

* * *

" Wüstenblume "

 http://www.moviepilot.de/files/images/0227/0698/Bild_Wuestenblume_article.jpg


You've got style !


* * *

( ... jahrtausendalte Unterdrückungsrituale und mörderische Traditionen für immer und endgültig abzustreifen, verdient Anerkennung, Respekt, Solidarität und Unterstützung ...)

. . .

Donnerstag, 30. August 2012

" Turn on, tune in, drop out "

 http://www.pics4gb.com/upload/4c81f15f.jpg

 Ein gebranntes Kind scheut das Feuer

vs.

Man(n) lebt nur einmal

http://fotowettbewerb.hispeed.ch/original/617932/spiel_mit_dem_feuer/frauen_akt_lowkey.jpg
 fotowettbewerb.hispeed.ch

* * *

Vergiss nie, wegen Frauen gab es Kriege,

verhielten sich eiinge wie Diebe.

Öfters ist es ein verdammt schmaler Grat,

drum gaben Zeitgenossen diesen Rat:

der über seinen Tellerrand kann schauen,

dem kann man langfristig auch vertrauen

. . .

... was sagte der "Meister", der alte Schwerenöter zu mir in einer sehr bewegten Diskonacht zu mir ? Er wolle nur einmal im Leben einen Tag lang eine Frau sein => so langsam begreife ich, was das für einen riesigen Erkenntnisgewinn eine nahezu globale patriarchische Gesellschaft davon tragen könnte ...
 . . .
 

Mittwoch, 29. August 2012

Die "Vollmondgeburt"


 " Kugelrund und gesund "

 http://www.swissmom.ch/fileadmin/Bilder/Vollmond.jpg 

* * *

(... da bin ich doch gespannt, ob das eine "Vollmondgeburt" wird ... da muss der Nachbarskollege echt mal zeigen, ob er den Gang bis zum Kreissaal durchgehen kann ... zum Glück der Männer müssen immer noch die Frauen gebären ...)

. . .

Bundeskanzler, Bundespräsidenten, Ministerpräsidenten

  http://diepresse.com/images/uploads/d/a/f/511407/kanzlergrafik20090928152402.jpg

Konrad Adenauer
(1949-1963)

Ludwig Erhard
(1963-1966)

Kurt Georg Kiesinger
(1966-1969)

Willy Brandt
(1969-1974)

Helmut Schmidt
(1974-1982)

Helmut Kohl
(1982-1998)

Gerhard Schröder
(1998-2005)

Angela Merkel
(2005-2012)

 http://www.op-online.de/bilder/2009/07/15/406407/1957037555-deutschland-bundeskanzler.9,c%3BRI%3B0%3BoVE%3Bq0U%3BWeW7I.jpg

*

*

*

 http://www.abendblatt.de/multimedia/archive/00459/bundes_hotte8_HA_Po_459386a.jpg
abendblatt.de

(1884–1963)
1949-1959

(1894–1972)
 1959-1969

(1899–1976)
 1969-1974

(* 1919)
 1974-1979

(1914–1992)
 1979-1984

(* 1920)
 1984-1994

(* 1934)
 1994-1999

(1931–2006)
 1999-2004

(* 1943)
 2004-2010

(* 1959)
 2010-2012

(* 1940)
seit 2012

 http://p4.focus.de/img/gen/b/b/HBbbhFEv_Pxgen_r_630xA.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/timeline/0954491465524bc41ce550137ab270df.png
wikipedia.org

Joachim Gauck

1. parteiloser Bundespräsident

 http://www.dw.de/image/0,,16032119_401,00.jpg
dw.de


http://holzhupe.net/wp-content/uploads/2009/03/mein-bundeskanzler.jpg
holzhupe.net


Ministerpräsidenten


http://www.bad-bad.de/baden-chronik/wappen/wbwgross.gif
bad-bad.de/baden-chronik/wappen

 http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/timeline/ae3d9d63f962f1d846d5aa6dc029d431.png
wiki









Winfried Kretschmann


Bayern

 http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/08/Wappen_Freistaat_Bayern_(1923).png/250px-Wappen_Freistaat_Bayern_(1923).png
wikipedia.org//Bayerisches_Staatswappen


Fritz Schäffer
1945
Fritz Schäffer

Dr. Wilhelm Hoegner
1945 - 1946
Dr. Wilhelm Hoegner

Dr. Hans Ehard
1946 - 1954
Dr. Hans Ehard

Dr. Wilhelm Hoegner
1954 - 1957
Dr. Wilhelm Hoegner

Dr. Hanns Seidel
1957 - 1960
Dr. Hanns Seidel

Dr. Hans Ehard
1960 - 1962
Dr. Hans Ehard 

Dr. h. c. Alfons Goppel
1962 - 1978
Dr. h. c. Alfons Goppel

Dr. h. c. Franz Josef Strauß
1978 - 1988
Dr. h. c. Franz Josef Strauß
 
Dr. h. c. Max Streibl
1988 - 1993
Dr. h. c. Max Streibl


Dr. Edmund Stoiber
1993 - 2007
Dr. Edmund Stoiber


Dr. Günther Beckstein
2007 - 2008
Dr. Günther Beckstein

 
Horst Seehofer
seit 2008
Horst Seehofer


Quelle

bayern.de/Ministerpraesidenten-seit-1945


 Berlin

 http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6c/Coat_of_arms_of_Berlin_(sample).svg/220px-Coat_of_arms_of_Berlin_(sample).svg.png
wikipedia.org//Wappen_Berlins


 Regierende Bürgermeister von (West)-Berlin

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/timeline/74957a90f0ede10065ff955b8677f49f.png
wikipedia.org/wiki/Senat_von_Berlin

07.12.1948 bis 29.09.1953

22.10.1953 bis 11.01.1955 

11.01.1955 bis 30.08.1957

03.10.1957 bis 01.12.1966

02.12.1966 bis 19.10.1967

9.10.1967 bis 02.05.1977

02.05.1977 bis 23.01.1981

 23.01.1981 bis 11.06.1981

11.06.1981 bis 09.02.1984

09.02.1984 bis 16.03.1989

16.03.1989 bis 24.01.1991

24.01.1991 bis 16.06.2001

seit 16.06.2001


Quelle:

berlin.de

* * *

(tobeco)

Nutzbarmachung von Exkrementen u. biologischen Abfallstoffen

Notizen 

(in Anlehnung an arte Sendung)

Nutzbarmachung von Exkrementen zu Schwarzerde:

entnommen aus:



[...]

Tatsächlich standen vor wohl jeder Hütte der großen, prähistorischen Siedlungen am Amazonas solche gewaltigen, amphorenartigen Tongefäße, in die die Indianer konsequent alle Abfälle warfen:  
  • Obst- und Gemüsereste,  
  • Muschelschalen
  • Knochen
  • Gräten
  • die Exkremente von Menschen und Tieren 
und 
  • dazu noch verkohlte Holzstückchen aus den Feuerstellen. 
Wenn man Holzkohlestaub auf Kot oder verrottende Abfälle streut, so weiß man heute – und so wusste man damals – dann bindet das den Geruch
  • So haben die Amazonas-Indianer verhindert, dass die Gefäße in der tropischen Schwüle unerträglich stinken
 http://www.itas.fzk.de/deu/tadn/tadn001/leuaabb2.gif

Doch sie kannten gleich zwei Verfahren der Geruchsbindung, erzählt Haiko Pieplow:

OT
Aus der Analyse von historischen Landnutzungsmethoden weltweit sind wir darauf gekommen, das die Menschen schon seit Jahrhunderten ein anderes spannendes Verfahren nutzen zur Konservierung von Biomasse
  • Das ist die Milchsäurefermentierung
  • Wir kennen das in Deutschland als Sauerkrautherstellung.
Carbonization and Sanatation

http://www.ingenieure-ohne-grenzen.org/var/iog/storage/images/regionalgruppen/berlin/projekte/carbonization-and-sanitation-casa/das-projekt-carbonization-and-sanitation-casa/kreislauf_deutsch_shot/100764-1-ger-DE/kreislauf_deutsch_shot_imagelarge.png

Fäkalien enthalten viele Milchsäurebakterien
  • In den Komposttoiletten der Amazonas-Indianer kam also unter Luftabschluss ein natürlicher Fermentationsprozess in Gang:
  • (Notiz: ... positive Nebeneffekt => Geruchsneutralität der Fäkalien bzw. Exkremente wird erreicht ...)
"Dachgemeinschaft erneuerbarer Energien

http://www.aee.at/aee/images/Bilder-fuer-Zeitungen/2011-02/10_5.gif

OT
Wenn man den Holzkohleeffekt plus die Milchsäurefermentierung zusammen denkt und damit experimentiert, wird man sehr schnell feststellen, dass es möglich ist, dadurch sehr fruchtbare Kultursubstrate zu erzeugen.
Sprecher:

Worum westliche Industrienationen seit Jahrzehnten ringen
  • nämlich Abfälle als Rohstoffe zu erkennen und wiederzuverwerten 
– das war für die prähistorischen Kulturen Amazoniens offenbar selbstverständlich. 

 http://u.jimdo.com/www18/o/sc9c9e415c89d3ece/img/i1185ee8d5edbb114/1345796986/std/plakat-zur-ausstellung-terra-preta-eine-chance-f%25C3%25BCr-nachhaltigkeit-im-botanischen-garten-berlin.jpg

Mit ihrem ebenso einfachen wie genialen System schafften sie es, all ihre Abfälle in fruchtbaren Boden zu verwandeln, und das ausgerechnet in einer Gegend, die von Natur aus extrem unfruchtbare Böden hat.

Die reichen Ernten ihrer Terra preta, des „schwarzen Goldes der Erde“, hat den Indianervölkern wahrscheinlich einen Lebensstandard ermöglicht, von dem europäische Bauern des Mittelalters nur träumen konnten. 
  • Tragischer Weise gingen diese Völker dann durch Krankheiten zugrunde, die Europäer wie Francisco de Orellana und seine Gefährten eingeschleppt hatten. 
Doch mit ihrer Terra preta haben sie der heutigen Menschheit ein unschätzbares Erbe hinterlassen. 

 http://www.ingenieure-ohne-grenzen.org/var/iog/storage/images/regionalgruppen-kompetenzgruppen/berlin/projekte/carbonization-as-sanitation-casa/das-projekt-carbonization-as-sanitation-casa/projektteile_sommer2011/84816-1-ger-DE/Projektteile_sommer2011_imagelarge.jpg

Bis heute bauen Kleinbauern auf diesen Jahrtausende alten Böden Amazoniens 
  • Papayas
  • Bohnen
  • Reis und Maniok 
an, mit größerem Erfolg als auf den umliegenden, brandgerodeten Urwaldflächen.

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte"

 http://udssr.net/wp-content/uploads/2011/01/Terra_Preta2.jpg

Der Bodenkundler Haiko Pieplow meint:
OT

Das Spannende für uns im Bundesumweltministerium ist eigentlich der Frage nachzugehen wie es möglich war, dass mit Zunahme der Bevölkerung auch die Bodenfruchtbarkeit zugenommen hat. 
  • Weil das ein wichtiger Aspekt für die Zukunft ist, denn bekanntermaßen wird die Weltbevölkerung wachsen, wir werden zunehmend in Städten leben. 
Dort wird sich eine der großen Herausforderungen stellen: 
  • wie können wir diese Menschen ernähren?...
 [...]

 http://ecx.images-amazon.com/images/I/41BNSV9H78L.jpg


weitere Methoden:
  • Filterung: Sand =>Lüftung => Kohlefilter
Anaerobe Kompostierung

Samstag, 25. August 2012

Eröffnungsspiel BVB Dortumund vs. Werder Bremen (2:1)

Fazit:

1. Sehr gute Schiri-Leistung
  • da, wo es notwendig war, das Spiel unterbrochen + angemessene Kartenverteilung
  • das Spiel am Laufen gehalten (nicht jedes leichte bis akzetables Foul wurde geahndet)
2.  Beide Mannschaften haben fair, schnell und phasenweise ein gutes Kombinationsspiel gezeigt

3. Dortmund hat aufgrund eines groben und eines leichten Abwehrfehlers von Werder gewonnen.

Da man als Werder Fan selten die Möglichkeit hat, ein Spiel live in voller Länge zu sehen, muss man sich mit den Eindrücken aus diesem Spiel zufrieden geben und feststellen:
  • Werder Bremen kann mit dieser Leistung durchaus Meister werden, wenn die Sportler von Spiel zu Spiel lernen, wie man die anderen Mannschaften knackt
+
  •  die Abwehr in brenzligen Situationen ein wenig mehr festigen.
Der erste Abwehrfehler kann passieren => ist  ärgerlich, wenn der Abwehrspieler überfordert ist, da er sich um zwei Angreifer kümmern musste, da die Zuordnung nicht gestimmt hat.

Der zweite Abwehrfehler war ein Tohuwabohu, und passierte typischerweise (!) mal wieder in einer Phase, wo sich Werder nach dem zwischenzeitlichen 1:1 (75.Minute) nach einem 0:1 Rückstand nicht entscheiden konnte:
  • Sollen sie jetzt weiter auf Angriff gehen, und die Gunst der Stunde nutzen ?
oder
  • Doch lieber dichtmachen, auf Konter lauern und sich notfalls mit einem 1:1 beim ehemaligen Meister und DFB-Pokalsieger zufrieden geben ?
Aber dafür ist man ja Werder Bremen Fan, weil diese Mannschaft fast immer mit offenem Visier spielt.
  • Allerdings muss dann auch noch genug Kondition und Übersicht haben, um ein paar Kunststücke aus der Trickkiste effektiv einzusetzen.
Also müsste der Kapitän wissen, wie denn die Taktik umgesetzt werden kann, um eventuell noch ein Tor schießen zu können,
  • aber immer die Priorität im Auge behalten, dass jede  (!) Spitzenmannschaft  in solchen Momenten noch eine Schippe zulegen muss und wird !
  • Wenn Werder diese kritische Phase übersteht, Angriffsspieler sich ein wenig mehr zurückfallen lassen, um den erneuten Druck des Gegners im Keim zu ersticken + die Zuordnung vom Kapitän nochmals klargestellt wird, dann wird es ganz schwer, Bremen zu schlagen.
So musste es kommen wie so oft => Werder im Glücksgefühl, lässt sich austricksen und drei Abwehrspieler stehen da wie begossene Pudel ;-)

Und nun zu den Angriffsqualitäten => wunderbar, herrlich anzuschauen, fast so gut wie in den alten Zeiten:
  • aus der Abwehr heraus wird der Ball sicher nach vorne gespielt,
  • im Mittelfeld lässt man sich nicht den Ball abluchsen,
  • der Raum wird rechts und links breit gemacht,
  • zwischendurch ein paar schnelle Sprints in die Spitze,
... und wenn das alles nichts bringt, na dann hat man ja einen Arnautovic, der ganz lässig den Ball lupft, und ein kopfballstarker Spieler steht bereit, um ein herrliches Kopfballtor zu machen.
 
Was am meisten erstaunt hat, Werders Spieler haben diese Qualitäten,
  • sicher den Ball vorzutragen, 
  • nicht aufzugeben und nachzusetzen, 
  • den Ball zu sichern und ordentlich zu verteilen.
Und was am Allerwichtigsten war: sie haben kühlen Kopf behalten, geduldig aber auch energisch gespielt und wurden mit dem 1:1 belohnt.
  • Das 2:1 für Dortmund müssen sich die Werderaner noch mindestens ein dutzend mal anschauen, um zu verstehen, wie man sich um den eigenen Lohn bringt !
Insgesamt kann man trotz der Niederlage als Werder Fan zufrieden sein, weil man eine Mannschaft gesehen hat, die Dortmund, Bayern, Schalke, Mönchengladbach, Hannover und dem Hamburger SV Parolie bieten kann.

Zum Abschluss noch ein paar Worte zu einigen Spielern:

1) Mielitz ist ein sehr guter Torwart, der sich noch zu einem "spielenden Torwart" entwickeln kann.

http://cdn.bleacherreport.net/images_root/gallery_images/photos/000/733/924/GYI0063321893_crop_450x500.jpg?1296920370
  • Er sollte bei Bedarf mit den Innen- und Außenverteidigern ein ernsthaftes Wörtchen reden, wenn die Abwehr so löchrig wird wie ein Schweizer Käse. 
Insgesamt ist aber seine ruhige Art und sein ausgeglichenes Gemüt sehr wohltuend und bringt Ruhe ins Spiel und in die Mannschaft.

2) Der Kapitän Clemens Fritz  scheint  um einiges souveräner zu spielen als in der letzten Saison.

http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1010/Bilder/clemens-fritz-514.jpg

Wenn mich nicht alles täuscht, spielt er eine zentrale Rolle, was Taktik, Strategie und Positionsspiel anbelangt + vermutlich spielt er immer noch unter seinen Möglichkeiten.

3) Hunt ist ein ganz besonderer Fall:

http://www.weserpix.de/pixtacy/images/lores/2010_08_18%20Champions-League%20Werder%20Bremen%20vs.%20Sampdoria%20Genua/MRO_8856.jpg
  • Will er endlich in die Fußstapfen von Rudi Völler, Pizarro, Bratseth, Diego, Frings, Micoud und vielen anderen großen Werderanern treten und seiner Mannschaft seinen individuellen Stempel aufdrücken, oder will er ein ewiges Talent bleiben ? 
Das Zeug zu einem ganz Großen hat er auf jeden Fall !

4) Arnautovic => wenn der nach einem misslungen Fehlpass durch einen Mitspieler nicht sauer wird, sondern bis zum Ende (!) des Spiels seine positive Ausstrahlung beibehält, dann motiviert er die ganze Mannschaft mit seiner "Power" und  seinem "Durchsetzungsvermögen".

http://mediadb.kicker.de/2011/fussball/spieler/xl/47058_4_20108251582936.jpg
  • Er kann ja ruhig mal schimpfen, aber es muss immer konstruktiv bleiben, so dass die Mitspieler immer verstehen, wie er denn angespielt werden möchte. 
Denn wenn der mal den Ball hat, dann wird's heiß, spannend und für jeden Gegner unbequem. Und sollte er mal seine technischen Fähigkeiten noch ein wenig erweitern und stabilisieren, dann musst du ihn mindestens in Doppeldeckung nehmen.
  • Dieses führt zu jener Entwicklungsphase, aus der solche Spieler ganz groß rauskommen können, da sie dann wie Ronaldo und Messi - einmal in Doppel- oder Dreifachdeckung genommen - das Abspiel zum Mitspieler immer mehr verfeinern, indem sie den Kopf und die Augen hochhalten, um die Übersicht zu bewahren bei gleichzeitiger Beherrschung des Balles.
 5) Elia => den habe ich schon ins Herz geschlossen. => wenn die Schiris weiterhin auf die Gesundheit der Spieler achten, dann wird er der "dynamische Allrounder" von Werder Bremen werden, den du auf jede Position stellen kannst bis auf die Innenverteidigung.

http://www.donaukurier.de/storage/scl/afp/sportticker/fuba/2417965_m1mst1w600q75v60355_xio-fcmsimage-20120822201207-006060-503520f7897c3.photo_1345637939035-1-HD.jpg?version=1345659341
  • Dribbel- und laufstark, sehr gutes Spielverständnis, setzt immer nach, gibt nie auf, motzt nicht viel rum. 
  • Wenn er sich mit Arnautovic besser absprechen würde, dann hat die Bundesliga endlich mal wieder eine Flügelzange, die scharf und äußerst effektiv ist.
6) Der Rest der Mannschaft gefällt mir sehr gut, da war keiner, der sich aufgegeben oder grobe Fehler gemacht hätte. Irgendwie scheint diese "neue" Mannschaft stabil und homogen zu sein, was sich aber erst in den weiteren Spielen bestätigen oder dementieren lässt.

http://www.click-sports.com/wp-content/uploads/2012/08/Werder-Bremen.png
  
Werder wird kommen, 

aber ganz gewaltig und clever !
 
* * *