Montag, 19. November 2012

" Vom Haben und Sein "




Das Streben nach Leben ist unbegrenzt,

die Güter und Reserven sind begrenzt.


 http://mondamo.de/blog/bfebw11/wp-content/uploads/2012/02/ballanzakt-e1329569468255.jpg
mondamo.de

* * *


" Nur der Moment ist erfahrbar "

 http://img.fotocommunity.com/images/Industry-Technology/Details/IN-STATU-NASCENDI-a23693255.jpg

Der Raum, die Energie und auch die Zeit

sind Wesen aus einer Unendlichkeit.

http://img.fotocommunity.com/images/Fotomontage/FantasyMystery/Der-Tod-und-sein-Daemon-werden-vom-Blitz-erschlagen-a27399612.jpg

* * *

Wer meint, Anfang und Ende hätten definierbare Grenzen, der 
 
unterliegt einer Sinnestäuschung, denn in Wirklichkeit sind sie  

eins - ein Wesen - ein und dasselbe
 
. . . 
 

" Futterneid ist eine zeitlos internationale Erscheinung "

 http://www.dinosaurier-ausfluege.dinosaurier-shop.de/assets/images/Tolkschau1.jpg
dinosaurier-ausfluege.dinosaurier-shop.de

" My friend - don't even think about it "
  
 http://www.hicker.de/data/media/11/drumheller-dinosaurier_1367.jpg

 *  +  *

" Nicht jedes Massensterben ist menschenverschuldet "


 http://www.allgemeinbildung.ch/pics/Dinosaurier_(c)Ravensburger.jpg

(Dinosauria, von altgriechisch
  • δεινός deinós‚schrecklich‘, ‚gewaltig‘ 
und 
  • σαῦρος sauros Eidechse‘) 
waren die Gruppe der Landwirbeltiere (Tetrapoda), die im Mesozoikum (Erdmittelalter) von der Mittleren Trias vor rund 235 Millionen Jahren bis zur Kreide-Tertiär-Grenze vor etwa 65 Millionen Jahren die festländischen Ökosysteme dominierte. 

http://www.sauti.de/images/erdzeitalter.jpg
  • In der klassischen Systematik werden die Dinosaurier als ausgestorbene Reptiliengruppe betrachtet, 
  • aus kladistischer Sicht jedoch schließen die Dinosaurier als systematische Gruppe die Vögel, die aus einer Gruppe kleiner theropoder Dinosaurier hervorgingen, mit ein
Somit gingen nicht alle Dinosaurier während des Massenaussterbens am Ende des Mesozoikums unter, sondern überlebten als Vögel bis heute. 
  • In anderen Wissenschaften als der Paläontologie, etwa der Vogelkunde (Ornithologie), wird weiterhin mit der zoologischen Systematik gearbeitet, nach der die Vögel eine eigenständige Klasse bilden. 
  • Das gilt ebenso für den allgemeinen Sprachgebrauch.  
  * * *
 
" Gab es zu Spitzenzeiten mehr Dinosaurier als Menschen " ?

. . .

" Wie Lobbyismus und Politik die Dinge pervertieren "

 http://www.welt.de/img/wissen_b_ipad3/crop102132082/5028724995-ci3x2l-w620/alkohol-welt-DW-Wissenschaft-Frankfurt-Am-Main.jpg


 Hat die Gesetzgebung das Wesen, die Dosis

 &

die spezifische Wirkung von Drogen erkannt 

? ! ?

 http://www.chanvre-info.ch/info/de/local/cache-vignettes/L483xH322/Drogenkonsum3d90-467a4.jpg

* * *

Notizen (Alkoholweltkarte, WHO, 2005)

a) wo der Islam vorherrscht, wird am wenigsten Alkohol getrunken ...(was aber nicht bedeutet, dass dort die besseren Menschen leben ...)

b) in Zentralafrika, Indien, China und in der Mongolei steigert sich der Konsum ...

c) in Nord- und Südamerika, Australien, Zentralasien, Teile von Afrika, Japan nähert sich der Konsum kritischer Werte ...

d) In Europa und Russland hat der Konsum den Punkt die Grenze gesundheitlicher und volkswirtschaftlicher Akzeptanz überschritten ...

. . .


" Vorprogrammierte Amokläufe "

 http://cdn2.spiegel.de/images/image-147215-panoV9free-ukjr.jpg

 
Es gibt viele Länder, Staaten und Regionen, 
 
da regiert der Wahn- und Irrsinn und ernährt 
 
sich von der öffentlichen Scheinheiligkeit.


http://www.epochtimes.de/pics/2008/11/18/xxl/2008-11-18-xxl--20081118102725_USA_Waffen_KORR_FRA501.jpg

. . .
 
In einem Land, wo Alkoholflaschen in Tüten versteckt werden müssen und gleichzeitig Waffen legal an jedem verkauft werden wie Bonbons, da hat die Vernunft und die Waffenruhe keine Chance.

* * *

Sonntag, 18. November 2012

" Das geistige Erbe "

gewidmet meiner Mutter und meinem Vater

http://fotos.piqs.de/d/2/5/e/9/9cc2e656169195444d01324921ffe4db.jpg
Vorwort:

Ob der Nachfahre das Erbe seiner Eltern antreten kann und will, muss jeder für sich selber entscheiden. Ist der Erbe stark genug, hat er genug Kraft und Geschick, um das hinterlassene Vermögen, sei es geistiger und/oder materieller Art, sinnvoll oder gar gewinnbringend zu verwalten ? 

Wann immer diese Entscheidung gefällt wird, so ist sie gleichbedeutend mit der Verantwortung, die man auch für ein Kind tragen muss. Von daher brauchen sich Menschen überhaupt keine Sorgen machen, die kein Kind großziehen, seien es leibliche oder durch die vielfältigen Formen der Adoption gewonnene.
  • => sie haben immerhin noch die Möglichkeit, sofern sie das Erbe antreten wollen, es verantwortungsvoll zu verwalten und kreativ zu gestalten.
Es gibt aber auch Nachkommen, die aus vielfältigen Gründen ihr Erbe nicht verwalten wollen, weil die Eltern oder ein Teil von ihnen in der Gesamtheit und Wirkung kein gutes Vorbild waren oder nur Schulden hinterlassen haben. Diese Erben beenden einen Zyklus und fangen sinnigerweise - wenngleich von einer schwierigeren Startposition - von neuem an, von dem man nur hoffen kann, dass das Ergebnis besser und "vererbbar" ist.

 http://www.derkleinegarten.de/600_grab/640_symbole/asklepiosstab-arztsymbol/aeskulapstab_schlange.JPG
derkleinegarten.de

Hauptteil:

Was mein ganz persönliches Erbe anbelangt, so ist es ein langwieriger Prozess und hoffnungsvoller Zyklus zugleich, der fortgeführt wird, in dem ich erst mit fortschreitender Zeit begreife, was mir meine Eltern da überhaupt hinterlassen haben. Zum Glück lebt zu diesem jetzigen Zeitpunkt noch mein "Alter", so dass ich einige strittige Punkte noch klären kann.

Es ist ein Erbe, das schon zu Lebzeiten meiner "Mom" von beiden Elternteilen verständlich formuliert und eindeutig war, andererseits sehr komplex und wohlmöglich in manchen Punkten sich in einem Widerstreit befand. So manche heftige, deftige Diskussionen und die erstaunlichen Möglichkeiten wechselnder Koalitionen innerhalb einer Familie werde ich wohl nie vergessen. Vielleicht widerspricht sich im nachhinein auch nichts, wenn man dieses Erbe als ein Lied betrachtet, in dem eine "Erste Stimme" und auch eine "Zweite Stimme" sich ergänzen und miteinander harmonieren. 

Für den Fall dieser Allegorie spielt meine "Mom" selbstverständlich die "Erste Stimme", in der sich u.a. drei Punkte widerspiegeln
  • das Gemüt, das ich "südländisch", rheinländisch bis extrem temperamentvoll bezeichne, manchmal einem heißen, brodelnden Vulkan ähnlich,
  • die geistige Haltung, die von großzügig, wohlwollend, kompromisslos bishhin zum Fatalismus reicht,
  • das Seelenleben, geprägt von heiterem bis bissigem Humor, aufopferungsvollen Phasen bis depressiven Momenten.
Diese Stimme mündet mit all ihren reichhaltigen Facetten in eine "Ganzheitlichkeit", die nicht nur in Deutschlands Menschen, Köpfen, Taten und Worten immer mehr abhanden kommt.

http://cache2.allpostersimages.com/p/LRG/8/861/UDGJ000Z/poster/yin-yang-orientale-kunst-chinesisch-gepresste-blumen-gleichgewicht.jpg
Die "Zweite Stimme" ist der tragende väterliche Teil, auf dem die "Erste Stimme" gleiten und sich sicher (!) bewegen kann. Sie zeichnet sich ebenfalls u.a. durch drei Punkte aus:
  • das Gemüt, ruhig, westfälisch, ausgeglichen und besonnen,
  • die geistige Haltung, die von einem sehr "wachen" und gleichzeitig "genügsamen" Geist zeugt, der seine Genialität durch fleißiges Üben erlangt hat und absolut gewillt ist, jedem mit fairen gleichen Anteilen und Mitteln zu versehen,
  • das Seelenleben, zufrieden und entspannt, aber nie mehr als unnötig von sich preisgibt, um sich vor Missgunst, Egoismus und Boshaftigkeit zu schützen.
Beide Stimmen sind kraftvoll, die eine kommt aus dem "Arbeiter- und Malochervolk", wo man die Ärmel hochkrempelt und Taten sprechen lässt, die andere aus einer "Akademiker - und Handelsfamilie", die sich mit klaren bis genialen Worten und Harmonien äußert => beide haben zu jeder Zeit Sicherheit und Zuversicht vermittelt.

Stimmen und Stimmungen, Harmonien und Disharmonien begleiten einen ein Leben lang. Widersprüche müssen geklärt werden, augenscheinliche Paradoxen durch angestrengtes Nachdenken aufgelöst werden.
  • So bleibt es im Leben nicht aus, dass sich kraftvolle Stimmen hin und wieder widersprechen, so dass manchmal in den Ohren eines harmoniebedürftigen Menschen ein unerträgliches, chaotisches Rauschen entsteht. 
Aber im Fortschreiten der Zeit erkennt man immer mehr, dass Disharmonien selbstverständlich sind, die letztendlich auch wieder aufgelöst werden müssen, ansonsten gibt das Leben und eine Melodie keinen Sinn.

 http://www.torange-de.com/photo/8/13/Liebe-Melodie-1296205728_36.jpg

Das Eindeutige dieses sehr "melodiösen" und manchmal auch lautstarken Erbes ist unter vielen anderen Themen die klare Aufforderung,
  • sich um Menschen vorbehaltlos zu kümmern, 
  • ihnen ohne Missgunst und Vorurteile zu begegnen, 
  • ihre Ängste und Sorgen ohne Meckern und Forderungen zu teilen,
  • sich nach Möglichkeit höflich, takt- und respektvoll zu benehmen und nur bei Notwendigkeit einen groben Hammer auf einen groben Keil zu schlagen,
bei gleichzeitigem Erhalt und Förderung der eigenen Gesundheit von Körper, Geist und Seele und der finanziellen Lage.

Allein schon diese Forderungen behinhalten enorme Schwierigkeiten, mit denen insbesondere (!) Menschen tagtäglich konfrontriert werden, die sich in sozialen Berufen und Berufsfeldern bewegen und engagieren, und sich oft genug vom weitaus größeren Rest der Gesellschaft und dem Staat im Stich gelassen fühlen, die ihrerseits den größten Teil ihrer Zeit und Energie lieber dem Handwerk, der Forschung, den Finanzdienstleistungen, dem Luxus, den Shows, der seichten Unterhaltung, den Charts, der eigenen Karriere, den Börsen und Aktien, den Finanzgütern und vielen anderen sehr vergänglichen Dingen widmen.

 http://www.ranzenbacher.com/wp-content/uploads/2007/12/2000_lebenskampf_skulptur.jpg

Der aber weitaus schwierigere Teil des persönliches Erbes - in stark reduzierten Worten formuliert - ist die unmissverständliche Aufforderung sich hier (!) und jetzt (!) sich auf die Seite eines Menschen oder einer Gruppierung zu schlagen und Farbe zu bekennen.

Dem gegenüber steht eine weitaus vorsichtigere Empfehlung, die Dinge sich reiflich zu überlegen - im übertragenen Sinne formuliert - lieber eine Nacht darüber nachdenken und schlafen und nach Möglichkeit, sich neutral verhalten.
  • Dieses ist das riesengroße Spannungsfeld, in dem man sich schon zu Kindes- und Jugendzeiten bewegt hat, jetzt aber erst die Ernsthaftigkeit der eigenen Lage erkannt hat.
Auf der einen Seite muss man Neutralität bewahren, um mit Ruhe und Übersicht und anerkannter Diplomatie die Angelegenheiten zu regeln. Auf der anderen Seite sind viel zu viele Dinge derart entartet, ausgeufert, verkommen, pervertiert und in einem gesellschaftlich anerkannten Lügennetz gefangen, dass Neutralität unmöglich geworden ist.

Und hat man sich für eine Seite entschieden, dann kann man leider die Dinge nicht mehr mit angenehmer und beschaulicher Diplomatie regeln, da viel Überzeugungsarbeit aus welchen Gründen auch immer, im Vorfeld gescheitert ist.
  • Nein, im Gegenteil, dann kommt der Teil, der so unerwünscht wie unangenehm ist, dann kommt der Kampf, dann kommen die Auseinandersetzungen mit real existierenden Menschen, Katastrophen und Systemen, hinter denen sich letztendlich auch wieder Feind und Freund befinden.
http://3.bp.blogspot.com/-ZRCVNcykryM/TY0jDa3qIZI/AAAAAAAAAB4/v4mWX4FFw9s/s400/blut-traenen.jpg

So kann man sein Erbe nur antreten, wenn man genug Kraft, Einsicht und Übersicht gewonnen hat. Aber was ist, wenn man sich sein ganzes Leben lang hinter der Behauptung versteckt, keine Kraft zu haben, um wichtige und ausweichliche Dinge in Angriff zu nehmen ? Was ist, wenn man gerade mal genug Kraft hat, um sich selber knapp über das Wasser zu halten ?
  • Es ist, wie schon vermutet, ein sehr individueller Prozess, langwierig und andauernd, der nur dann zur Zufriedenheit gestaltet werden kann, wenn es genug Mitstreiter und Gesinnungsgenossen gibt. 
So gibt es Menschen, die betrachten es als ihr individuelles Erbe, Menschen zu töten, möglichst viel Profit zu machen, so gut wie möglich sich in der "Nahrungskette" in Spitzenpositionen "hoch zu kämpfen" und zu halten oder andere Menschen gegeneinander auszuspielen. Dagegen ist es sicherlich keine Schande, wenn Menschen sich zurückziehen, ihre Familiengeschichte nicht weiterschreiben wollen, weil ihnen die Kraft, das Glück und der Mut fehlt bzw. genommen wurde.
  •  => das Erbe ist so vielfältig wie die Erziehung und seine konstruktiven Methoden und Angebote oder so armselig wie das Fehlen dieser Faktoren.
 http://us.123rf.com/400wm/400/400/regina555/regina5551109/regina555110900010/10501873-chinesisches-horoskop-jahr-der-schlange.jpg
123rf.com//jahr-der-schlange

 Zwischenfazit:

Um sein Erbe anzunehmen,
bedarf es des Mutes und der Überzeugung.
 
Um ein Erbe anzutreten,
müssen der Willen und die Übersicht vorhanden sein.
 
Um das Erbe mit Erfolg  weiterzuführen
müssen Kraft und Motivation kontinuierlich geschöpft werden

* * *

(... und über allem thront der Wille und das Glück ...)

. . .

Middle of the Road - Chirpy Chirpy Cheep Cheep



Where's your mama gone (where's your mama gone)
little baby done (little baby done)
where's your mama gone (where's your mama gone)
far far away

Where's your papa gone (where's your papa gone)
little baby done (little baby done)
where's your papa gone (where's your papa gone)
far far away - far far away

Last night I heard my mama singing a song
ooh-ee chirpy - chirpy cheep cheep
woke up this morning and my mama was gone
ooh-ee chirpy chirpy cheep cheep
chirpy chirpy cheep cheep chirp

Where's your mama gone (where's your mama gone)
little baby done (little baby done)
where's your mama gone (where's your mama gone)
far far away

Where's your papa gone (where's your papa gone)
little baby done (little baby done)
where's your papa gone (where's your papa gone)
far far away - far far away

Last night I heard my mama singing a song
ooh-ee chirpy chirpy cheep cheep
woke up this morning and my mama was gone
ooh-ee chirpy chirpy cheep cheep
chirpy chirpy cheep cheep chirp

- that's good now -

Last night I heard my mama singing a song
ooh-ee chirpy - chirpy cheep cheep
woke up this morning and my mama was gone
ooh-ee chirpy chirpy cheep cheep
chirpy chirpy cheep cheep chirp

* * *

Samstag, 17. November 2012

" Drei Küsse auf die Stirn "


  In dieser stillen und sternklaren Nacht,

haben wir demütig an Dich gedacht.
Die Erinnerung wird nie verblassen,

doch muss jeder lernen, loszulassen.

 http://www.tu-cottbus.de/theoriederarchitektur/Wolke/deu/Themen/032/Koeppler/Abb04_und_diverse.jpg

Und gibst Du Küsse auf Wangen und Stirn, 

wandert die Seele zu ihrem Gestirn.

 http://www.himmel-und-erde.com/stephan/Albguide-Tour-vom-Albtrauf-zum-Sternenhimmel.jpg

So geht jeder - von laut bis ganz leise -

auf seine Weise auf diese Reise.

* * *

Mittwoch, 7. November 2012

" Alle Mütter dieser Erde haben uns das Leben geschenkt "

http://www.godeshoehe.de/tl_files/schwerpunkte/fruehrehabilitation1.jpg
godeshoehe.de

" Wieviel Kraft hat Dein Herz noch,


um sich am Zipfel des Lebens festzuhalten " ?

 http://www.feuershow-schlangenshow.de/images6/1.jpg
feuershow-schlangenshow.de

* * *

( ... was macht man, wenn die eigene Mutter seit Sonntag an lebenserhaltenden Maschinen angeschlossen und nicht mehr ansprechbar ist ? ... mein "Alter" und "twin" sagen, da kann man nicht viel machen, ruhig bleiben und die Gedanken klar beisammen halten ... zum Glück erfahren, dass Schwesterherz regelmäßig zum KH fährt ... vielleicht besteht noch ein Fünkchen Hoffnung ... wenn aber die Maschinen abgeschaltet werden, dann will ich wenigstens "Mom" noch ein letztes mal sehen ... ohne sie wäre ich doch nicht das, was ich heute bin: ein helfender Mensch, dem das Gemeinwohl im Herzen, im Verstand und im Gemüt liegt ... die größte Trauer liegt darin, dass sie seit dem 16. Lebensjahr im In- und Ausland als ausgebildete Krankenschwester und Hebamme und Naturheilpraktikerin sich immer um Menschen gekümmert und nun selber sich in dieser misslichen Lage befindet, wo die wechselseitige Kommunikation erst mal fehlt ... die Hoffnung stirbt zum Schluss ... so oder so werde ich mein geistiges Erbe antreten ...)

. . .

...

 das leben an seinem zipfel festhalten

* * *

Don't worry - the Chief in Commander knows what do you for you

 http://www.amerikanskpolitikk.no/wp-content/uploads/2012/05/2.jpg

Zitat:

After they closed the factory,

Big Bad Bain and Romney ran off 

with the money and the workers 

all lost their jobs and pensions.  

 http://www.nationsonline.org/maps/USA_small.jpg

 * * *

(... the Yankees were lucky in time to take the best choice which was offered to them ... you cannot imagine what would happen if selfish men like Romney & Co would have ruled the country ... maybe the Republicans would have established the old system of Bush, which smashed down all rules, improvements and humanity ...)
. . .

...

 
* * *

Der "scheinheilige" Nutzen von Denkmälern und Klagemauern


  • Wie kann man heutzutage lebenden oder toten Führern und Massenmördern von totalitären Regimes huldigen und sie verehren angesichts ihrer unverzeihlichen Verbrechen und Massaker an Unschuldige und Wehrlose ?

http://www.clement-moreau.ch/bilder/nacht_05.jpg
  • Wie kann ein israelischer Staat die Palästinenser so behandeln angesichts ihrer eigenen leidvollen Vergangenheit ?

 http://www.geschichteinchronologie.ch/judentum-aktenlage/il-ps/stop-die-mauer-d/mauer-in-israel005-sehr-hoch.jpg

 * * *
 

" Nie vergessen - immer verzeihen " ? !

 http://www.yogarelations.com/uploads/pics/Vergebung_01.jpg

Was kann man verzeihen ?

und

Was ist unverzeihlich ?

(... einer der allerschwierigsten Entscheidungen steht wohl an: Verzeihen oder nicht verzeihen ? Und wenn ja, wie sieht der juristische Weg aus ? ... niemals Hass oder Rache aufkommen lassen, das habe ich nach vielen wochenlangen schlaflosen Nächten schon allmählich verstanden ... aber wann hat das denn endlich ein Ende mit sich beklauen, betrügen, belügen und schlagen lassen ? ... wenn ich an den jüdischen Mitbürger denke, der in einem Konzentrationslager überlebt hat, aber dessen gesamte Familie umgebracht wurde und trotz allem dem Deutschen Volk verziehen hat mit den Worten: "Nie vergessen, immer verzeihen" => dann müsste alles klar sein .... aber so einfach ist es dann doch nicht wenn es im alltäglichen Leben um "Täter", "Opfer", "Sühne", "Verzeihung", "Rehabilitation", "Wiedergutmachung" uvm. geht ... es braucht wohl noch ein bisschen Zeit + das Gespräch mit anderen suchen, wie sie das sehen ....)

. . .

Dienstag, 6. November 2012

" Die Begrenzung liegt in den Naturgesetzen "

 http://pravdatvcom.files.wordpress.com/2012/08/taifun_haikui.jpg

 Schau der Wahrheit stets mutig ins Gesicht

 http://bc01.rp-online.de/polopoly_fs/fishing-boats-take-sheltzhou-seastern-china-1.2132230.1318698491!/httpImage/3071655489.jpg_gen/derivatives/rpo54_400/3071655489.jpg

+ 3 ° C sind Dein Gericht.

 http://www.faz.net/polopoly_fs/1.1848298!/image/1897790312.jpg_gen/derivatives/article_aufmacher_gross/1897790312.jpg

 * * *

 ( ... wer mal in der äquatorialen bis zur Begrenzung der tropischen Zone zwischen dem 23,5° nördlicher und südlicher Breite im Meer geschwommen ist und gelegentlich den subjektiven Eindruck gewinnen konnte, dass das Wasser wärmer ist als die umgebende Luft, der hat verstanden, wie eine global überhitzte Badewanne jedes Jahr für mehr Wassermassen in der Atmosphäre sorgt
  • ... der anthropogene Anteil an einer Klimaerwärmung ist und bleibt einem falschen Wirtschaftswachstum inklusive einer global fehlenden ausgeklügelten und naturverträglichen Energietransformation geschuldet ... 
Du kannst es drehen und wenden wie Du willst, Naturkatastrophen gab es und wird es immer geben, aber die Zunahme von Stürmen an Anzahl und Intensität +  die Ausweitung des Wüstengürtels ist menschengeschuldet ...


http://www.diving-cowboys.de/pictures-of-the-diving-cowboys/drehender%20Globus.gif

 diving-cowboys.de

... zählt und vergleicht man mal an einem Globus die "tropischen" Quadranten, die nur mit Meereswasser gefüllt sind mit denen, die mit Landmasse bedeckt sind, dann kann man nur erahnen, was für schier unglaublich große Wassermassen sich jedes Jahr auf's Neue in Bewegung setzen ...)

. . .

Genies bauen hochkomplexe Strukturen

http://img.fotowelt.chip.de/imgserver/communityimages/754600/754615/1280x.jpg

... doch wer detektiert nachträglich den 

ersten Verknüpfungs- & Ansatzpunkt ?

 http://www.eternalproductions.de/pages/bilder/public-image/jordan/kartenhaus.jpg

* * * 

(... Journalisten und Detektive müssen fein gesponnene Lügennetze enttarnen ... Handwerker und Ingenieure stabile Konstruktionen errichten ...)

. . . 

Sonntag, 4. November 2012

" Warum wurde Ostfriesland nie von den Römern erobert ? "

gewidmet Dieter Moor ;-)

 http://ostfriesland-entdecken.de/img/barstede/barstede_06.jpg

 Weil zwischen Watt und Moor

kalter Regen und axtschwingende Häuptlinge 

die Imperialisten vertrieben

 http://www.bilder-hochladen.net/files/big/eagn-5o-84d9.png

* * *

(... einige Ostfriesen meinten zu mir, dass die Römer diese Gegend niemals erobert hätten und lieber einen weiten Bogen um diese wilde Landschaft gemacht hätten ... ich bezweifle das, aber man sollte den Menschen überall auf der Welt ihren geliebten und gepflegten Lokalpatriotismus lassen ... ;-)

. . .

" Wer Meister werden will, muss Zähne zeigen "

http://www.earthtimes.org/newsimage/asian_tiger_12.jpg

 " Ein geborener Jäger 

verliert nie seinen Jagdinstinkt "

 http://www.ran.de/de/fussball/bundesliga/1211/Bilder/format/bremen-mainz_485x364.jpeg
  ran.de

* * *

(... auf dem Weg zur Meisterschaft darf Werder Bremen auch ruhig von unten angreifen, erst recht wenn nach oben noch viel Luft ist ... Mainz 05 wurde immer stärker, hat aber zum Glück seine guten Chancen nicht genutzt, und Werder hat rechtzeitig wieder in die Spur gefunden, sprich bis zum Schluss Nerven behalten ... allerdings wurden  die Nerven seiner Fans mal wieder stark in Anspruch genommen ... zum Glück hat man einen "Hunter Hunt", der seinerseits so langsam zeigt und begreift, was Verantwortung übernehmen und Leistungssteigerung bedeutet ... bei dieser Mannschaft kommt niemals Langeweile auf  ... ;-)

 . . .
 

Kostenfaktor Oma - wird Pflege unbezahlbar ?

 Wohin mit Oma ?

entnommen aus:


 http://www.hanse-pflegedienst.de/userfiles/image/pflegestufen.gif

Zitat:

Wer die eigenen Eltern oder Großeltern nicht selber betreuen kann oder will, muss für einen Heimplatz tief in die Tasche greifen. 
  • Das aber können sich immer weniger Menschen leisten. 
Viele Familien engagieren daher lieber eine preiswerte Pflegekraft aus dem Ausland oder bringen Oma gleich in einem Heim in der Slowakei, Spanien oder Thailand unter.
  • Wie sieht gute Betreuung im Alter aus? 
  • Warum sind Heime in Deutschland so teuer? 
  • Sind Seniorenheime im Ausland eine gute oder einfach nur die billigste Alternative?
Der Polittalk aus dem Herzen der Hauptstadt - Günther Jauch empfängt interessante Gäste aus Politik und Gesellschaft, um mit ihnen über das Thema der Woche zu diskutieren. 
  • Aktuell soll es sein, für die Zuschauer relevant, emotional bewegend.
 http://diepresse.com/images/uploads/b/e/a/400362/23s04_Altenpflege_Europa20080722201847.jpg
diepresse.com/home//PflegePaket_OeVP-beruft-Nationalrat-ein

Gäste:
  • Jens Spahn (CDU, gesundheitspolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag)
  • Ulla Schmidt (SPD, ehemalige Bundesministerin für Gesundheit und Mitglied des Deutschen Bundestages)
  • Martin Woodtli (Gründer eines Seniorenheims in Thailand)
  • Carola Ferstl (Moderatorin)
  • Günter Schröder (Leiter eines Alten- und Pflegeheims)

 http://www.pflegezusatzversicherungen-vergleichen.de/typo3temp/pics/43c434929d.gif
pflegezusatzversicherungen-vergleichen.de

* * *

(... am Ende tat es nur noch weh im Herzen und im Rücken: Kumpels und Kollegen gehen in die Forschung, zur Polizei, ins Handwerk und in alle anderen erdenklichen Berufszweige und lassen mich allein im sozial-pflegerischen Bereich (Zivildienst, Krankenhaus, Altersheim und Psychiatrie) ... ich habe zu meinem Jobvermittler gesagt, ich will nie mehr in den pflegerischen Bereich ... zu groß waren der Frust, die Gewissensbisse und die Ermüdungserscheinungen, zu klein die Anerkennung und der Entgelt, was die Unehrlichkeit und Passivität von Gesellschaft und Politik hervorgerufen haben ...)

. . .

Samstag, 3. November 2012

Clawfinger - Recipe for hate



 [Intro]

First of all I make sure I've got the right 
ingredients before I heat up the pan 

I take a little bit of bitterness to grease it up 
& keep everything close at hand

 Then I add a few ounces of fresh frustration 
and half a cup of attitude 

A rush of adrenaline to spice things up 
& then half a spoon of bad mood 

One bottle of my sweat one bottle of tears,
 a few drops of my own blood 

It all blends together like a cat and dog 
and the result is as clear as mud 

I pick the worst situation out of the bunch 
& throw it right into the mix 

At last I add a little bit of spit,
just a few little nasty cliques

That's my recipe for hate

 [Instrumental]

 I turn up the heat to 400 degrees 
and go to work on the attitude 

I shake it all up in a provocative way 
to make sure it comes out rude 

Then I grind down the frustration hard 
so that all of the scents can blend 

I pour the sweat on top & then the tears 
to make sure that I don't make friends
 
When the mood is wrong - everything is right
I can add the adrenaline 

But I've got to be careful with the dose I use, 
the effect shouldn't wear too thin

The blood comes last cos' it always has 
a tendancy to cool and coagulate 

So I calculate and make no mistakes
it's so fresh that it still pulsates

 [Instrumental]
 
That's my recipe for hate
 

[Instrumental]

 When the meal is done you get 
a spoiled appetite & a dish full of disagree 

Some ignorance on the side, a plate  
full of hate, served with a fistful of me

 [Instrumental]

* * *

" Blut ist wertvoller als falsche Versprechungen "

http://data7.blog.de/media/732/6158732_67f8cbbd2c_m.jpeg
atonal1.blog.de

 Nur verirrte Seelen glauben, dass man 

durch Töten dem Vaterland dienen kann.


 http://www.tv5.org/cms/userdata/c_bloc/184/184453/184453_vignette_kamajoh-child-soldier-sierra-leone-.jpg
afri-russ-archiv.blog.de

In Wirklichkeit dienen sie nur den Profiteuren
 
und einer fehlgeleiteten Politik.

* * *

Anti-Flag - Die for your Government



[Intro]

 you've gotta die, gotta die, gotta die for your government?
die for your country? 
that's shit! 

you've gotta die, gotta die, gotta die for your government?
die for your country? 
that's shit! 

[Instrumental]

there's a gulf war vet, 
dying a slow, cold death
and the government says, 
"we don't know the source of his sickness.

but don't believe what they say, 
because your government is lying 
they've done it before and don't you know they'll do it again 

a secret test
government built virus 
"subject test group: gulf battle field troops"

you've gotta die, gotta die, gotta die for your government?
die for your country? 
that's shit! 

you've gotta die, gotta die, gotta die for your government?
die for your country? 
that's shit!

[Instrumental]

first world war veterans slaughtered, by general eisenhower
you give them your life, they give you a stab in the back
radiation, agent orange, tested on U.S souls 
guinea pigs for western corporations 

i never have, 
i never will pledge allegiance to their flag you're getting used, 
you'll end up dead!

you've gotta die, gotta die, gotta die for your government?
die for your country? 
that's shit!

you've gotta die, gotta die, gotta die for your government?
die for your country? 
that's shit!

i don't need you to tell me what to do
and i don't need you to tell me what to be ... fuck you! 

i don't need you to tell me what to say
and i don't need you to tell me what to think! 

what to think! what to think, what to think, 
what to think, think, think, think!

you've gotta die, gotta die, gotta die for your government?
die for your country? 
that's shit!

you've gotta die, gotta die, gotta die for your government?
die for your country? 
that's shit!

you've gotta die, gotta die, gotta die for your government?
die for your country? 
that's shit!

you've gotta die, gotta die, die for your country? 
that's shit!

you've gotta die, gotta die, gotta die for your government?
die for your country? 
that's shit!

you've gotta die, gotta die, gotta die for your government?
die for your country? 
that's shit!

that's shit!

* * *

" An Deinen Taten und Worten wirst Du gemessen "


http://img111.imageshack.us/img111/2654/anarchiebl3.jpg

Fundamentale Grundrechte:

Arbeit - Brot - Gesundheit 


http://picture.yatego.com/images/47e253640ea891.7/102376_v400-kqh/was-ist-was--columbus-globus---planet-erde---modell.jpg

*  +  *

Prolog: Der zerbrochene Pfeil

 entnommen aus:

Das Echo aller Furcht 
(Tom Clancy)

Zitat:

[...]

Die  Schafe jedoch, die die syrische Armee an diesem grausigen Tag im Oktober vorfand, glichen eher angriffslustigen Widdern als den sanftmütigen Tieren der Pastorale. 
  • Obwohl im Verhältnis ein zu neun unterlegen waren die beiden israelischen Brigaden auf dem Golan Elite-Einheiten
http://mw2.google.com/mw-panoramio/photos/medium/29696518.jpg 

Den Norden der Höhen hielt die 7.Brigade, deren Linien, eine raffinierte, in Starrheit und Flexibilität fein ausgewogene Verteidigungsanlage, kaum nachgaben. 
  • Einzelne starke Stellungen wurden hartnäckig gehalten und lenkten die syrischen Vorstöße in felsige Hohlwände, wo sie von Panzerreserven, die hinter der Demarkationslinie lauerten, abgeschnitten und zerschlagen werden konnten.
  • Als am zweiten Tag Verstärkung nachrückte, war die Lage noch unter Kontrolle - wenn auch nur knapp.
Am Ende des vierten Tages lag die syrische Panzerarmee, die über die 7. Brigade hergefallen war, in rauchenden Trümmern.

[...]

http://www.verkehrsinfo.at/Syrien.jpg/story/70.759.669

* * *

" Das Gewissen wird gebildet aus Wissen, Erfahrung und ethischen Grundsätzen "

 http://www.true-story.at/wp-content/uploads/2012/07/Fliegende_Blaetter_85_36_b2.jpg

Jede (!) Regierung und jeder (!) "Volksvertreter" zu allen (!) Zeiten dieser Welt, die permanent - trotz aller zeitgeschichtlichen, gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Erkenntnissen -
  • eine Rüstungsindustrie ernähren,
  • Monopolismus und Lobbyismus protektieren,
und
  • umweltzerstörende und gesundheitsgefährdende Systeme aufrecht erhalten,
anstatt
  • für eine einkommensunabhängige Gesundheits- und Sozialversorgung als Grundvoraussetzung (!) für das Funktionieren eines Staates zu garantieren,
  • eine deckenflächende Energietransformation und einen vollständig stofflichen Kreislauf von Rohstoffen ins Leben zu rufen,
und 
  • für eine allumfassende gerechte Verteilung von Gütern und Lohn zu sorgen,
dürfen mit gutem Gewisssen mit Verachtung,
Ignoranz und Widerstand gestraft  

und 

als eine temporäre Notlösung geschichtlicher 
 Gesellschaftsstrukturen eingestuft werden.