Dienstag, 31. Dezember 2013

" The Inner Light "



[Intro]
 
Without going out of my door
I can know all things on Earth

Without looking out of my window
I could know the ways of Heaven


The farther one travels
The less one knows
The less one 
really knows

[Instrumental]

Without going out of your door
You can know all things on Earth

Without looking out of your window
You could know the ways of Heaven


The farther one travels
The less one knows
The less one 
really knows

Arrive without travelling
See all without looking
Do all without doing

[Instrumental] 

* * *

Sabaton - Carolus Rex in the army now

 

* * *

Sabaton - The Final Solution



 [Intro]

Country in depression, nation in despair
One man seeking reasons everywhere 

Growing hate and anger
the Führers orders were precise
Who was to be blamed and pay the price
 
  
[Instrumental] 

Wicked propaganda turning neighbours into foes
Soldiers of the Third Reich searching homes 

And then their former friends are watching 
as they are round up one by one 

Times of persecution has just begun

Ever since it started on Kristallnacht '38
When liberty died and truth was denied 

Sent away on trains, 
sent on a one way trip to hell 
Enter the gates, Auschwitz awaits 

When freedom burns, the final solution
Dreams fade away and all hope turns to dust


 When millions burn, the curtain has fallen,
lost to the world as they perish in flames

  [Instrumental] 

There was a country in depression, 
there was a nation in despair
One man finding reasons 
everywhere 

Then there was rising hate and anger
the Führers order still apply 
who was to be blamed 
and sent to die

Ever since it started on Kristallnacht '38
When liberty died and truth was denied 

Sent away on trains, 
sent on a one way trip to hell,
enter the gates, Auschwitz awaits  

When freedom burns, the final solution,
dreams fade away and all hope turns to dust 

When millions burn, the curtain has fallen,
lost to the world as they perish in flames

When freedom burns, the final solution 
Dreams fade away and all hope turns to dust 

When millions burn, the curtain has fallen 
lost to the world as they perish in flames
 
* * *

Freitag, 27. Dezember 2013

Ein sinnvolles Fürbittengebet

  [saint_louis-marie_grignion_de_montfort.jpg]

Lieber Gott,

schenke uns allen mehr  

Dominas, Kondome und Dildos

als Panzer, Minen und Kriegsminister.
 
http://einestages.spiegel.de/hund-images/2008/01/17/54/64b4d4fd1aa43e6ace84648928a11861_image_document_large_featured_borderless.jpg  
einestages.spiegel.de

* * *
 

" Pro Domina "

 http://www.dominas-live.com/q65_image405217bd346ecSET_0059772-005.jpg

Ich kam zu Dir mit all' meinem Mute,

zu fühlen die Hitze aller Glute.

Was auch immer mein Hirn bald durchflute 

auf dieser vielversprechenden Route:
 
 Gib's mir hier und jetzt, Du heiße Stute,

Du mit Deiner zuckersüßen Schnute.

Mit Deiner schmerzvollen scharfen Rute

peitsch mich aus, dass ich ein wenig blute.

Hach - doch nicht so fest, Du meine Gute,

siehst Du nicht, dass ich vor Dir verblute ?

http://image18.spreadshirt.com/image-server/v1/compositions/107794756/views/1,width=178,height=178,appearanceId=5/Sexy-Bondage---Woman-with-whip-Tanks.jpg

*  *  *

(mehr Dominas - weniger Panzer)

 . . .
 

" Geben ist seliger als Nehmen " (Volksweisheit)

 http://fc03.deviantart.net/fs48/f/2009/219/0/4/Domina_Lola_by_chatgr.jpg

 http://www.afa-band.de/wp-content/uploads/2010/12/Weihnachtsmann_artig.jpg

 * * *

(... ist er vorbei, der Weihnachtstrubel ? ... kann ich wieder den Kopf aus der Haustür stecken ? ... kosten jetzt die Schokoladenweihnachtsmänner nur doch die Hälfte ? ... hat der Handel schon die Ostereier bereitgelegt ? ... ja, das nächste mal, muss man noch besser auf Weihnachten vorbereitet sein, um nicht in diesen Konsumwahnsinn mit anschließender Sinnesleere zu gelangen ...)

Mittwoch, 25. Dezember 2013

" Macht und Makel "

 http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/351_60168_104634_xl.jpg


Wie willst Du diese Wahrheiten fassen,

dass hier primitive Herrscherklassen

stehlen Leben, Zeit und Geld der Massen

und ungeniert Volksgüter verprassen

? !

http://www.global-ethic-now.de/abb/0c-politik/02-menschenrechte/revolutions-haupt.jpg

* * *

" Wer sein Essen schlingt und frisst, ohne zu kauen, wird kotzen "

 http://www.tt.com/csp/cms/sites/dt.common.streams.StreamServer.cls?STREAMOID=0KBZ5oHyMSo7PYE16t1zPs$daE2N3K4ZzOUsqbU5sYvhskat8pNkYw5IN00eriIBWCsjLu883Ygn4B49Lvm9bPe2QeMKQdVeZmXF$9l$4uCZ8QDXhaHEp3rvzXRJFdy0KqPHLoMevcTLo3h8xh70Y6N_U_CryOsw6FTOdKL_jpQ-&CONTENTTYPE=image/jpeg
 tt.com/home

 entnommen aus:

zeit.de

 Zitat:

[...]
 
Dieser Kampf findet in Hinterzimmern statt, in Gerichten, Polizeistationen und auf den Titelseiten der Zeitungen.

Schon die Details des Korruptionsskandals sind spektakulär:
  • 500.000 Dollar in einer Schokoladenpackung, abgeliefert in der Privatwohnung des EU-Ministers. 
  • 4,5 Millionen Dollar in Schuhkartons, versteckt im Haus des Direktors einer staatlichen Bank. 
  • Neue Pässe für Kriminelle, eine Million Dollar pro Stück, zu zahlen direkt an den Innenminister. 
  • Unzählige verschobene Baugrundstücke, manipulierte Ausschreibungen
Wenn auch nur ein Teil davon stimmt, was einige türkische Medien gerade berichten, sind engste Vertraute von Premierminister Recep Tayyip Erdoğan tief in einen riesigen Skandal verstrickt.
  • Drei Söhne von Ministern sitzen in Untersuchungshaft, gegen den mächtigsten Bauunternehmer des Landes wird ebenso ermittelt 
  • wie gegen hochrangige Regierungsmitarbeiter und einen Istanbuler Bürgermeister.
 Insgesamt geht es um weit über 50 Personen.

Erdoğan entlässt Ermittler und Polizisten

Was aber macht Erdoğan? 
  • Er feuert nicht die Verdächtigen und hebt die Immunität der unter Verdacht stehenden Minister auf
Erdoğan antwortet noch nicht einmal direkt auf die Korruptionsvorwürfe, stattdessen entlässt er die Ermittler.
  • Seit Dienstag wurden mehrere Dutzend (manche Medien schreiben von mehr als hundert) Polizisten und Ermittler aus Schlüsselpositionen geworfen, darunter der Polizeichef von Istanbul und die für Korruption zuständigen Kommissare.
[...]

Türkei = Vorderasien

http://www.andreas-moelzer.at/fileadmin/Bilder/Tuerkei-Seljuk.jpg
andreas-moelzer.at

(... hmm ... wer 
  • Ermittler entlässt,  
  • Steuerfahnder unter Druck setzt, 
  • Beamte manipuliert oder einschüchtert,   
  • Richter besticht und vereinnahmt,  
  • Gesetze mal so eben ändern lässt, 
der gehört sicherlich zu der großen weltweit politischen Extraklasse, die aus einem großen Repertoir von "Sonderrechten und Privilegien" für ihr Privatleben und ihre Sippe schöpft und im Laufe ihrer politischen Karriere ungleich mehr Schaden als Nutzen für die Gesellschaft bringt ... 
  • ... leider ist es oftmals zu spät, wenn die Scheune abgebrannt, die Milchkuh geschlachtet und der Spartaler unterm Kissen geklaut worden ist ... 
... der private Verlust geht immer auf in den Gewinn des Stärkeren ...)

. . .


Dienstag, 24. Dezember 2013

Led Zeppelin



* * *

Meine bescheidenen Weihnachtswünsche

 http://bilder.4ever.eu/data/674xX/verkehr/segelschiff,-schiff,-meer-166029.jpg

Bring mich, mein liebes kleines Segelschiff,

schnell zu den Inseln am grünblauen Riff

 http://assets.marcopolo.de/img/dst/182421/182421-kv.jpg

* + *
 

" Leben und leben lassen "

 http://www.fes.de/aktuell/img_aktu_2011/111212_OhneFrauen_KeinFriede_klein_2.jpg

 Wenn Frauen, die die Kinder zur Welt bringen,

gewollt hätten, dass Kinder andere Kinder töten,

gäbe es dann noch mehr Krieg, Mord und Totschlag ?

http://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2011/02/c3a4gypten-randale.jpg 

* * *

" Frieden ist nicht nur ein Wort "

 http://www.ja-pics.net/images/full/30/78287a58b.gif
 
http://cdn1.spiegel.de/images/image-447974-galleryV9-kmtg.jpg

* * *

(... was guckst Du so böse, mein kleiner Freund, ich habe nicht die Waffen produziert, verschickt, verkauft oder gegen Dich verwendet ... ich bin nicht schuld an Deiner Misere und misslichen Lage ... das sind die anderen ... hmm ... natürlich bin ich auch schuld, schließlich wähle ich die Hauptakteure und Verursacher und halte selber durch Konsum und Duldung das hiesige System der Ausbeutung am Laufen, aber diese Schuld kann der Kleine nie einklagen ...)

. . .

Dienstag, 17. Dezember 2013

" Die Herrschaft der Stärkeren "

http://hierographics.org/LetMyPeopleGo_transparent.gif

hierographics.org

Die Unmündigkeit und Unfreiheit

ist das erklärte Ziel & Begehren
 
 der Herrschaft des Stärkeren

http://www.blog.drteuschel.de/wordpress/wp-content/uploads/2013/08/mammon-watts.jpg
blog.drteuschel.de/schweigepflichtsentbindungen

 * * *
 

...


 * * *

...


* * *

Freitag, 13. Dezember 2013

" Sonne, Strand, See = Paradies "

Honduras, Roatan

http://www.orangesmile.com/common/img_city_maps/roatan-map-0.jpg
orangesmile.com

Zitat:

Eine wunderliche Insel mit den Sandstränden, malerischen grünen Hügeln, schönen Kliffen und der zärtlichen Sonne
  • Bis an das Jahr 1502 war das Leben auf der Insel ruhig und gemessen, bis der erste Europäer Christoph Kolumbus – die Insel nicht betreten hatte.
Die Inselbewohner waren von den Ansiedlern aus Spanien erobert und dann auf Kuba, wo sie auf den Plantagen arbeiten mussten, geschickt.

http://web99.login-23.hoststar.ch/Mediterranea_2013/Roatan/Panoramabild_1.JPG
  • Weniger als in 30 Jahren wurde die Insel fast völlig entvölkert, die hiesigen Einwohner blieben fast nicht
  • Nach Jahren wurde Roatan zum Stützpunkt der englischen Seeräuber
Es lohnt sich zu erwähnen, den starken Einfluss Englands kann man auf der Insel auch in der Gegenwart beobachten.

Karibik
http://www.tropicaldiscovery.com/_files/honduras-roatan.gif

Das Tourismus auf der Insel begann gar vor kurzem sich zu entwickeln, bis dahin war sie eine große Industriezone, der größte Teil der Bevölkerung war bei der Gewinnung und der Verarbeitung der Meeresprodukte eingesetzt. 
  • Die neuen Hotels und Gaststätten entstanden auf der Küste den Pilzen gleich, und der Bau dauert, da es immer mehr Interessenten auf den breiten Stränden mit jedem Jahr werden. 
http://media-cdn.tripadvisor.com/media/photo-s/01/f8/6f/37/fantasy-island-beach.jpg
tripadvisor.de
  • Besonders ist der Kurort bei der Unterwasserfahrtliebhabern beliebt, die Unterwasserwelt ist ja einzigartig und malerisch. 
Wie auf jedem Strandkurort gibt es hier auch einige Ausleihstationen der Sportausrüstung und eine Taucherschule.

Mayen Princess, Tauchclub
 http://www.century21roatan.com/developments/mp/Mayan_Princess_Roatan.jpg

Noch eine populäre Unterhaltung der Feriengäste sind die Jachtspazierfahrten, während deren man die malerischsten Inselwinkel beobachten, die kulinarischen Meisterwerke der hiesigen Köcher schmecken und viel Interessantes über die Geschichte der Stadtentwicklung kennen lernen kann. 
  • Die romantischste Unterhaltung ist eine Führung in den Park der Schmetterlinge, und die Liebhaber der Nervenkitzel brauchen die Farm der Züchtung von den Leguanen und Schlangen zu besuchen.
Klimatabelle
http://www.sonnenlaender.de/img/honduras/klima/klimatabelle-insel-roatan.gif
sonnenlaender.de

Den Liebhaber der wilden Natur gefällt ein Spaziergang durch die Gärten von Karambolen, wo es die wunderlichen Mangobäume und echte Tunnels aus dem lebendigen Grün gibt. 
  • Die Interessenten können einen Ausflug in das Städtchen Oak Ridge machen, in der man auch viele Sehenswürdigkeiten und Unterhaltungen finden kann
 http://www.destination360.com/contents/pictures/roatan/roatan-beach-resorts-mayan-princess.jpg
destination360.com

* * *
 

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Im Kreislauf der Analyse der Wirklichkeit, der Achtsamkeit und des Mitgefühls

http://www.kgsberlin.de/uploads/tx_userkgs/201007/sl_red_201007_jahreszeiten.jpg 

Vom Unwissen zum Wissen

Vom Wissen zur Wahrheit 

Von der Wahrheit zur Erlösung

 http://waytowisdom.files.wordpress.com/2008/08/buddha1.jpg

* * *

3sat.de//scobel

(... die zwischenzeitlichen Etappen sind die Wiedergeburten, das tägliche Ziel ist, das Innerste zu erfahren, das "Ewigkeitsziel" ist es, seinen persönlichen Kreislauf  zu verlassen, um nie mehr wieder in diesen Zyklus zurückzukehren ...)

- - -

Sprachentwicklung

http://www.sprachtherapie-am-rhein.de/assets/images/sprachbaum.jpg


Zitat:

Die ersten Wörter treten zwischen dem 12. und 18. Lebensmonat auf und nach 24 Monaten beginnen die Kinder in der Mehrzahl zwei Wörter zu kombinieren, um ihre ersten Sätze zu bilden.

 http://www.hno-waltrop.de/files/Kopie%20(2)%20von%20Sprachentwicklung%20Kind.jpg

* * *

(... es ist ein Wunder, wie Kinder das Sprechen lernen ... diese Fülle der Wörter nimmt von Tag zu Tag zu + hin und wieder der richtige Artikel ... bei den frei erfundenen Gute-Nacht-Geschichten wiederholt der Zweijährige Schlagwörter, die ihm gefallen, oder er erzählt von seinen Erlebnissen, so dass der Onkel selber schon mal dabei eingeschlafen ist ... so, so, der Philipp hat ihn geschlagen ... und auf dem Weg ist er hingefallen ... und wenn Papa krank ist, ist das schlecht (s. Tonfall senkt sich) ... 
  • ... Bagger, Auto, Spielen, Stuhlkreis, Mond, Stern, St. Martin, Pia, Jan, Peter Max, Bus, Essen, Nudeln ... und noch vieles mehr ...
  • zwischendurch sogar kleine vollständige Sätze, wobei der Tonfall fast immer hoch bleibt ...
... nur eines kann er einfach nicht richtig aussprechen ... auf den Spaziergängen => ich: " sag mal: Merkel weg, hat kein Zweck " => er trotz mehrfachen Übens: "Merkel weg - kein Snack ;-)

* * *

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Transformation vom "Kalten Krieg" in die "Erderwärmung"

 http://media0.faz.net/polopoly_fs/1.1480902!/image/388311222.jpg_gen/derivatives/default/388311222.jpg 

Lenin: 


[…]

Wir wissen, dass wir ohne eine Schwerindustrie, ohne ihre Wiederherstellung keine Industrie aufbauen können, ohne diese sind wir als selbstständiges Land überhaupt verloren. Das wissen wir wohl. 

http://www.lanuv.nrw.de/luft/gifs/abgasfahne.jpg

Die Rettung Russlands liegt nicht nur in einer guten Ernte der Bauern – das ist zu wenig – und nicht nur in dem guten Zustand der Leichtindustrie, die der Bauernschaft Gebrauchsgegenstände liefert – das ist ebenfalls zuwenig –, wir bedürfen noch der Schwerindustrie ...

[…]

http://www.taz.de/uploads/images/684x342/ChinaSmog2.jpeg

 Zitat:

[...]

China mache momentan eine Entwicklung durch, wie sie typisch für Industrieländer sei. Seit Jahrzehnten sei einseitig auf die Industrie und der Schaffung von Arbeitsplätzen gesetzt worden – was die Umwelt an den Rand des Kollaps gebracht habe. 

[...]

 http://www.brainworker.ch/Zivilgesellschaft/gdp-growth-china-2008.gif

* * *

" Kollegen des Grauens "

 http://www.taz.de/uploads/images/684x342/Janukowitsch_und_Putin.jpg

 " Wenn wir die Demonstranten und Abweichler alle verprügelt 

und die Dissidenten ins Gefängnis geworfen haben, 

dann gehen wir gemeinsam Mittagessen

geht das in Ordnung, Kollege ? "

 http://d1.stern.de/bilder/stern_5/politik/2013/KW48/Ukraine_Demonstranten_fitwidth_489.jpg
stern.de

* * *

Choose your own wave ...


* * *
 

Can you believe what you see ?

http://t.wallpaperweb.org/wallpaper/darkart/1600x1200/Engel_Des_Teufels.jpg
wallpaperweb.org

I can't believe 

http://www.kunstkopie.de/kunst/_angelart/ruhender_engel.jpg

 what I see


 Chris Jones

* * *
 

Dienstag, 10. Dezember 2013

Madonna - Don't Cry For Me Argentina



 [Intro]

It won't be easy, you'll think it strange
When I try to explain how I feel 

That I still need your love 
after all that I've done 

You won't believe me 

All you will see is a girl you once knew
Although she's dressed up to the nines
At sixes and sevens with you

 I had to let it happen, 
I had to change 

Couldn't stay all my life 

down at heel 

Looking out of the window, 
staying out of the sun 

So I chose freedom
Running around trying everything new 

But nothing impressed me at all
I never expected it to


Don't cry for me Argentina
The truth is I never left you 

All through my wild days
My mad existence
 

I kept my promise
Don't keep your distance

And as for fortune, and as for fame
I never invited them in 

Though it seemed to the world 
they were all I desired 

They are illusions 

They're not the solutions they promised to be
The answer was here all the time 

I love you and hope you love me


Don't cry for me Argentina 

[Choir]

Don't cry for me Argentina
The truth is I never left you 

All through my wild days
My mad existence 


I kept my promise
Don't keep your distance

Have I said too much ? 

There's nothing more 
I can think of to say to you 

But all you have to do 
is look at me to know 
that every word is true !

[Instrumental]

* * *

" Wer von der Lüge lebt, muss die Wahrheit fürchten " (Zitat)

 http://media401.zgt.de.cdn.thueringer-allgemeine.de/007CD542_6FAA8AEF5AB5248FAC241B55B8161182
  
" Fahrt mal raus, damit keiner sagen kann, wir hätten gar nichts gemacht ... (aber) ... Kriegen Sie da nichts raus "

http://image2-cdn.n24.de/image/3782312/2/large16x9/rtv/angela-merkel_580x325.jpg

"Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben"

 http://www.augsburger-allgemeine.de/img/politik/crop25068531/086721515-ctopTeaser/Auch-die-bayerische-Justizministerin-Beate-Merk-CSU-hat-von-2010-bis-2013-ihrer-Schwester-zeitweise-Bueroauftraege-erteilt.jpg

„Ich habe sowohl den Landtag als auch die Medien stets über alle mir bekannten relevanten Tatsachen informiert.“
...
Lügen-Vorwurf im TV: Neuer Ärger für Beate Merk - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Luegen-Vorwurf-im-TV-Neuer-Aerger-fuer-Beate-Merk-id25513046.html

 http://img.ibtimes.com/de/data/images/full/2013/10/01/9145-obama-vor-der-uno-generalversammlung-am-24-september-2013.jpg
ibtimes.com
 
Zitat:
  • "Nächstes Jahr wird eine internationale Koalition den Krieg in Afghanistan beenden, nachdem sie ihren Auftrag erfüllt hat, den Kern von Al Kaida zu zerstören, der uns am 11. September 2001 angegriffen hat." 
  • "Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass Freiheit und Wohlstand im Nahen Osten und (in) Nordafrika in unserem Interesse liegen,"
  • "Wir haben den Einsatz von Drohnen eingeschränkt."
  • "Dennoch werden wir niemals die Prinzipien aufgeben, die unseren Idealen entsprechen, ob es darum geht, sich gegen Gewalt als Mittel zur Unterdrückung abweichende Meinungen zu stellen oder darum, die Prinzipien der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zu unterstützen." 

    + 
     
    Sofortige Schließung der Folterstätte in Guantanomo
 (und vieles mehr)
. . .
 
 http://franken-buecher.de/images/Luege.jpg
(... Lügen gehören zum Dienstalltag => daran haben sich Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Kirchen etc. zu sehr gewöhnt ... es ist eher ungewöhnlich, wenn jemand die Wahrheit spricht ... schlimmer noch, man dreht so manchen wahrheitsprechenden Menschen das Wort im Mund um, so dass er am Ende als offizieller Lügner dasteht, entlassen, ins Gefängnis oder in die Psychiatrie eingewiesen wird  ... was die Medienmenschen anbelangt - ihre Kernaufgabe ist eigentlich die Wahrheitsfindung- , so sind sie zuweilen zu faul, zu feige oder zu naiv, offizielle Amtspersonen der Lüge zu bezichtigen, es könnte ja ihren Job kosten ...)

. . .

Montag, 9. Dezember 2013

Sonntag, 8. Dezember 2013

Atlas der Globalisierung

Die Welt von morgen

entnommen aus:

Le Monde diplomatique, Paris

ISBN 978 - 3 - 937 -683 - 39 -3


Inhalt:

Rivalen und Komplizen
 
Geschmuggelt, gehandelt, verkauft

http://www.monde-diplomatique.de/karten/jpg/lmd_967.jpg 

Der lange Abschied vom Wachstum

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/jazz-und-politik/jup-bescheidenheit-100~_v-image512_-6a0b0d9618fb94fd9ee05a84a1099a13ec9d3321.jpg?version=98f78
  • Alte und neue Zentren der Weltfinanz
  • Spektrogramm der Krise
  • Abschöpfung durch die Finanzmärkte
  • Einkommensentwicklung der USA

Globale Instanzen ohne Konzepte
  • Das Geflecht der Wirtschaftsallianzen
  • Machtverhältnisse im IWF

Seltene Rohstoffe, kostbar und umkämpft
  • Lieferanten der wichtigsten Rohstoffe
  • Uran: Länder, die es wollen
  • Uran: Länder, die es haben
  • Der Markt für Uran wird immer größer 

 Das Ende des fossilen Zeitalters
  • Big Oil, Big Money
  • Kohle auf dem Vormarsch
  • Öl-Lieferanten und Öl-Empfänger
  • Die Reserven wachsen

Neue Player im Ölgeschäft
  • Ölförderungen in immer mehr Ländern
  • Wachsende Abhängigkeit vom Öl
  • Investieren um jeden Preis

Die Zukunft der Industrie liegt in Afrika
  • Verteilung der Güterproduktion
  • China baut die meisten Autos
  • Industriegüter und Export
  • Global 

 Handel im neoliberalen Zeitalter
  • Industrieprodukte bleiben die wichtigste Ware
  • Überschuss und Defizitländer
  • Die Welthandelsorganisation (WTO)
  • Das Jahrzehnt der beschleunigten Globalisierung
  • China: vom dritten auf den ersten Platz
  • Ausländische Direktinvestitionen

Kriminalität ohne Grenzen

Drei Viertel aller Finanzanlagen sind verlustreich  
http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/wp-content/uploads/2013/02/Die-neue-Logik-des-Finanzmarktes-nur-besonders-risikoreiche-Anlagen-versprechen-Gewinne-600x398.jpg
  • Wohin mit dem vielen Geld: anlegen, verstecken, investieren
  • Das Ausmaß der Spekulation

Ein Seeweg durch das Packeis

http://www.egbeck.de/treibhaus/CO2-Dateien/1421.jpg
  • Maritimer Welthandel

Container für den Welthandel nach Maß

http://blog.tagesanzeiger.ch/wp-content/uploads/sites/11/2011/03/nmtm11.jpg
  • Die wichtigsten Containerhäfen
  • Waren auf See

Arabische Konkurrenz für europäische Fluglinien
  • Die 30 Drehkreuze mit dem höchsten Passagieraufkommen
  • Die 10 größten Airlines

Helfer und Vielflieger
 
Der Weltraum und seine mögliche Bewirtschaftung
 
Europa und seine Zuwanderer
  • Tödliche Abwehr
  • Die EU und ihre beweglichen Außengerenzen
  • Verträge, die der Abschiebung von Asylbewerbern dienen
  • Die Länder mit den meisten Migranten

Der Kampf um die richtige Landwirtschaft
  • Bedrohte Landwirtschaft
  • Das Essen wird teuer, die Hungrigen werden wieder mehr
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/wp-content/uploads/2013/06/Hunger.jpg
deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
  • Die Hungrigen im globalen Süden
  • Über- und Unterversorgung der weltweit
http://cdn.salzburg.com/nachrichten/uploads/pics/2013-09/simbabwe-droht-2014-hungersnot-41-48574783.jpg
salzburg.com//simbabwe-droht-2014-hungersnot
  • Warum Subsahara-Afrika keine Chance hat
  • Verschmutzung durch Lebensmittelindustrie
  • Wo das Fleisch herkommt
  • Die Ökobauern kommen ...
  • ... und die Gentech-Produkte auch 

Sozialpolitik gegen den sozialen Fortschritt

http://medien.neopresse.com/teileundherrsche.jpg
  • Arm trotz Arbeit
  • Der lange Weg zum gleichen Erbrecht
  • Immer mehr Frauen arbeiten
  • Das ungleiche Recht an Grund und Boden

Europas rechte Ränder

https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/21890_10151114799370949_51903152_n.jpg
  • Potential der Fremdenfeindlichkeit
  • Rechtsradikale auf dem Vormarsch
  • Rechtsradikaler Einfluss in der Bundesrepublik

Anspruch auf Bildung
  • Das globale Bildungsgefälle
  • Frauen und Bildungschancen
  • Bildungsnotstand in Afrika
  • Nord- und Südgefälle

 Das Online-Universum
  • Vernetzte Welt
  • Mehr oder weniger vernetzte Welt
  • Ein Jahrzehnt digitalen Wachstums
  • Zum Beispiel Facebook

 Jenseits von Hollywood
  • Dienstleistungsexporte
  • Indien dreht die meisten Filme
  • Inder sehen kaum Hollywoodfilme

Mythos Europa
 
Europa auf der Suche nach seiner Gestalt
 
Der Aufstieg dere europäischen Großmächte
  • Die Welt des Imperialsmus um 1900

 Das Ende der Kolonialherrschaft
  • Die Jahrzehnte der Ost-West-Konfrontration

 Europa spiel Vabanque
  • Mindestlöhne in der EU
  • Europas wachsende Schuldenlast
  • Ein Kontinent und seine Institutionen

 Die Türkei, ein eigensinniger Mittler
  • Die Welt aus der Sicht Ankaras

 Russland, die verunsicherte Großmacht
  • Die Welt aus der Sicht Moskaus
  • Russlands Handel mit der Welt
  • Russlands Regionen: die größte Ungleichheit
Indiens verzögerter Aufbruch
  • Die Welt aus der Sicht Neu-Delhis

 Japan nach Fukushima
  • Streit mit den Nachbarn, Schutz bei den USA
  • Japan altert
  • Ungleiche Arbeitswelt

China, die kapitalistische Volksrepublik
  • Stabile Binnenkonjunktur
  • Asien im Vergleich
  • Der Weg durch die Finanzkrise
  • China und seine Minderheiten
http://globale-allmende.de/uploads/images/GAllm%20Bilder/30%20Gesellschaft/2010%20Ressourcen_Empire/2009_atlas_der_globalisierung,_china.jpg 

Konkurrenz zwischen Peking und Washington
  • China blickt nach Osten

Die USA in der multipolaren Welt
  • Armut in einem reichen Land
  • Industrieller Niedergang
  • Sinkender Lebensstandard
  • Wirtschaftsleistung und Jobs

Brasilien, ein neuer Global Player
  • Wirtschaftliche und diplomatische Offensiven
  • Fortschritte auf allen Ebenen
  • Handel mit der ganzen Welt

Südafrika, regionales Schwergewicht
  • Vorbild für Afrika, Partner der Welt

Berichten und Verstehen

Die neue Mitte der Welt

Europas Balkan
  • Westlicher Balkan und Europäische Union

Kaukasus: alte Konflikte, neue Machtverhältnisse
  • Ein Mosaik von Völkern und Konflikten

Der Nahe Osten zwischen Emanzipation und Reaktion
  • Großregion der Krisen und Konflikte

Al-Qaida aus dem Maghreb
  • Konflikte und Interessen vor Europas Grenzen

Die Staatenlosen von Palästina
  • Palästina: Nationalbuildung ohne Staat

Schwache Staaten am Horn von Afrika
  • Einflussphären und Allianzen
  • Ressourcen und Konflikte

Im Reich der Warlords und Taliban
  • Krisenregion Afpak
  • Der Afghanstan-Krieg der Nato

Die neue Stärke der indischen Maoisten
  • Stadt und Land, Guerilla und Militär

Korea, Restposten des Kalten Krieges
  • Zweimal Staaten
  • Die geteilte Halbinsel

Begehrte Inseln im Südchinesischen Meer
  • Konkurrenz um Fische und Rohstoffe

Chinas Geschäfte mit Afrika
  • Kongo: schwache Infrastruktur und umkämpfte Bodenschätze

Mexiko versinkt im Drogensumpf
  • Todesopfer im Drogenkrieg
  • In den Händen der Kartelle

Bäume für die Wüste 

Welt im Aufbruch

Das Jahr der Arabellion
  • Jahrzehnte der Unruhe
  • Region der extremen Ungleichheit
  • Digitaler Nachholbedarf
  • Analphabetismus bei Jugendlichen
  • Leben unter der Armutsgrenze
  • Migranten und Flüchtlinge in der arabischen Welt

Die neuen linken Regierungen Südamerikas
  • Regionale Organisationen in Südamerika
  • Das indigene Südamerika
  • Schutz der Natur und Industrialsisierung
  • Armutsbekämpfung und Verteidigungsausgaben

Die überfällige Reform der Vereinten Nationen
  • Mehr Waffenexporte als Friedensinitiativen
  • Die fünf großen Blockierer

Neue Maßstäbe des Wohlstands
  • Zwei Versuche, den Zustand der Welt zu ermitteln
  • Wohlbefinden und Wohlstand in wichtigen Industrie- und Schwellenländern 2010/2011

Verwerfliche Schulden
  •  Stufen der Unfreiheit
  • Die Schuld der Diktatoren
  • Wie der Irak Saddam Husseins Schulden loswurde

Das programmierte Ende der Atomkraft
  • Umdenken nach Fukushima
  • Die meisten AKWs sind alt
  • Die Risikotechnologie von gestern

Der Traum von Gleichheit und Gerechtigkeit 

Autorenverzeichnis
 
Quellen und Karten
 
Le Monde diplomatique: Das Blatt hinter dem Atlas

(thx Schwager)

 * * *
 http://www.taz.de/uploads/images/684x342/indien_f.jpg
taz.de
 
(... es ist schon erstaunlich, wie wenig oder bruchstückhaft man über die gravierende, menschengefährdende und -verachtende Globalisierung der Märkte, Banken, Konzerne, Spekulanten, Geheimdienste und Militarisierung und deren Verflechtung und Vernetzung weiß ...
  •  ... das liegt nicht zuletzt an einer schlechten Informationspolitik der großen Medien ( - ganz zu schweigen von Bundes- und Landespolitikern - ), die so allmählich begreifen, dass sie viele essentielle Fehlentwicklungen ( - dazu gehören sicherlich auch Bankenderegulierung, Spekulation, Zentralisierung und Monopolisierung - ) jahrzehntelang verschwiegen, vertuscht, verheimlicht oder  sogar schöngeredet  haben ... 
... doch allmählich begreifen auch sie, dass sie den dringenden Informationsbedarf decken müssen, wollen sie nicht im Zeitalter des Internets versagen und hinten anstehen ...)


 ARDVIDEO

. . .