Mittwoch, 28. Januar 2015

Das Gebiss

 http://bildwoerterbuch.pons.com/images/all/menschliches-gebiss-74020.jpg

8 Schneidezähne 

(Dentes incisivi, Incisivi – einschneidende),
 
4 Eckzähne 

(Dentes canini, Canini – hündische),

8 Vormahlzähne 

(Dentes praemolares, Prämolaren)

(Dentes molares, Molaren).


von außen: horizontale Sicht ... von innen vertikale Sicht 
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d3/Gebitsdiagram.JPG

 Zahnformel f. Mensch:

 1. Quadrant = rechter Oberkiefer

2. Quadrant = linker Oberkiefer

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/de/Teeth_model_front_FDI_Notation.jpg

3. Quadrant = linker Unterkiefer

4. Quadrant = rechter Unterkiefer

(... jeder Zahn ist eindeutig definiert durch zwei Ziffern ...)

 http://www.medizinfo.de/zahnmedizin/images/zahnformel.gif

Zitat

Zahn 23 ist der Eckzahn im linken Oberkiefer

Zahn 45 ist der Backenzahn 5 im rechten Unterkiefer

Zahn 11 ist der erste Schneidezahn im rechten Oberkiefer

Zahn 38 ist der letzte Mahlzahn (Weisheitszahn) im linken Unterkiefer

 http://www.beauceron-club.ch/media/images/gebisstypen.gif
 beauceron-club.ch

" I feel good "

 http://1.bp.blogspot.com/-oL7pSqgikEU/VAg7NV5HtfI/AAAAAAAABK0/ba5a7CKsL1s/s1600/10-46-06-317_950x510.jpg
 allrounderjobs.blogspot.de

* * * *

(... Zahn- u. Oralmedizin + ZMK...)

. . .

" In diesem Punkt öffnet sich das Portal "

 http://thumbs.dreamstime.com/t/sinnesaufbereiten-22759992.jpg
 
So werden wir alle kommen und gehen

- auf und nieder -

da aus purer Energie wir bestehen 

- immer wieder -

 http://cdns2.freepik.com/fotos-kostenlos/brillante-elektromagnetische-welle-muster-psd-schichtmaterial_35-34013.jpg

* * * *

Dienstag, 27. Januar 2015

" Die Heimkehr der Seelen "

 http://3.bp.blogspot.com/-GpMioHgsHVA/UoiJBLS-RrI/AAAAAAAAAgQ/Om5kFULBaiM/s1600/IMG_0754.jpg

 In weite Fernen will ich träumen,
da, wo Du weilst !

Wo aus den schneeig hellen Räumen
Die Bäche in die Seen schäumen !

Da, wo Du weilst !


Will mit Dir durch die Berge streifen,
da, wo Du weilst. 

Wo auf dem Eisfeld Gemsen schweifen,
im warmen Tale Feigen reifen !

Da, wo Du weilst!


Und heimlich will ich weiter lieben,
wenn Du heimkehrst ! 

Es soll die Zeit mich nicht betrüben,
wir sind dieselben noch geblieben !

Wenn Du heimkehrst !

 (Johann Gustav Droysen)

 http://d1.stern.de/bilder/unterhaltung/2004/kw05/lama/ort-500_fitwidth_489.jpg

Es war, als hätt’ der Himmel
die Erde still geküsst,
dass sie im Blütenschimmer
von ihm nun träumen müsst’.

Die Luft ging durch die Felder,
die Ähren wogten sacht,
es rauschten leis’ die Wälder,
so sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.

 (Joseph Eichendorff)

 http://s1.1zoom.me/big3/369/354274-admin.jpg?m=1

* * * *

" Still, still, still ..."



 Hermann Hesse

Kriege führen auch die Ameisen, 
Staaten haben auch die Bienen,
Reichtümer sammeln 

auch die Hamster. 

Deine Seele sucht andere Wege, und wo sie zu kurz kommt,
wo du auf ihre Kosten Erfolge hast,
blüht dir keine Glück. 


Denn «Glück» empfinden kann nur die Seele,
nicht der Verstand, nicht Bauch, 

Kopf oder Geldbeutel.


Die meisten Menschen sind wie ein fallendes Blatt,
das weht und dreht sich durch die Luft,
und schwankt, und taumelt zu Boden. 


Andre aber, wenige, sind wie Sterne,
die gehen eine feste Bahn, 

kein Wind erreicht sie.

In sich selber haben sie 

ihr Gesetz und ihre Bahn.


Patrick Vaughn
 
* * * *
 

" Wer denkt, der lenkt ..

 http://www.dsm-ducati.de/img/instandsetzung.jpg
 dsm-ducati.de

... was lenkt - auch denkt ?

https://www.colourbox.de/preview/1752199-adjustable-spanner-monkey-wrench-isolated-on-white-background.jpg
colourbox.de/schraubenschluessel

* * * *
 

Wachstum-Beschleunigungs-Gesetze generieren Lebenshetze

 http://thumbs.dreamstime.com/x/d-kleine-leute-beschleunigung-des-wachstums-35703089.jpg

 Warum werden Technologien mit

geringerer Effizienz länger & stärker gefördert 
 
als Errungenschaften mit höherem Wirkungsgrad ?

Bsp: Effizienz der Mobilität: Geschwindigkeit / Leistung
 http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/85/EffizienzLeistungFahrzeuge.png
 ethify.org

* * * *

(... die Gesundheit ist das erste und größte Opfer eines "beständig beschleunigten Lebens auf der Überholspur" 
  •  ... kein Tier, außer dem Menschen, käme auf die wahnwitzige Idee, sein Leben immer schneller gestalten zu wollen, als eine natürliche, vernunftorientierte und an die Natur adaptierte Lebensweise es erlaubt ...
Der Rahmen der Vernunft ist schon lange gesprengt bei gleichzeitiger Verleugnung der Krankheit ...)

. . .
 

Montag, 26. Januar 2015

" Energiebilanzen "

 https://www.destatis.de/DE/Publikationen/STATmagazin/Umwelt/_Grafik/Wohnenergie.gif?__blob=poster

Zitat:

 [...]

Energiepreise stark gestiegen, Verbrauch nahezu konstant 

Die Ausgaben der privaten Haushalte für Wohnenergie
  • (Strom, Gas, flüssige und feste Brennstoffe, Fernwärme)
haben sich im Zeitraum 1995 bis 2007 um knapp 61% erhöht.

Besonders rasant ist der Anstieg seit dem Jahr 2000.
  • Überdurchschnittlich verteuerten sich Gas und Fernwärme.
Der Anteil der Ausgaben für Wohnenergie an den gesamten Konsumausgaben der privaten Haushalte ist von 3,7% (1995) auf 4,7% (2007) gestiegen.
  • Absolut bedeutet das einen Anstieg von 86 auf 130 Euro, die monatlich je Haushalt für Wohnenergie ausgegeben wurden.
[...]
 
 http://de.toonpool.com/user/5155/files/teetime_709055.jpg

 [...]

Der Bereich "Mechanische Energie" – dieser umfasst den Energieverbrauch für den Betrieb von Geräten für Unterhaltung, Information und Kommunikation – weist im Zeitraum 1995 bis 2006 einen hohen Zuwachs von 25,4% auf.

Auch im Bereich der "sonstigen Prozesswärme"
  • (Energie für Kochen und Waschen)
ist eine Erhöhung des Verbrauchs festzustellen.

Ursache hierfür ist die gestiegene Ausstattung der Haushalte mit – zum Teil neuen – Elektrogeräten 
  • (zum Beispiel Mikrowelle, Kaffeeautomaten, Wäschetrocknern)
sowie die Anschaffung von Zweitgeräten
  • (zum Beispiel Kühlschränke, Tiefkühltruhen, Personalcomputer, Fernsehgeräte).
Mit dieser Entwicklung einher geht ein stark gestiegener Stromverbrauch, der sich zwischen 1995 und 2006 um 11,5% erhöht hat.

 [...]

 http://cdn.energie-sparhaus.de/images/strom-sparen/stromverbrauch-berechnen.jpg

Zitat:

Der durchschnittliche Stromverbrauch im Haushalt lässt sich somit überschlagsweise berechnen. So erhöht sich der jährliche Stromverbrauch
  • pro Person um 216 Kilowattstunden (kWh),
  • pro Quadratmeter Wohnfläche kommen 16 kWh dazu,
  • ein Computer bringt es auf 212 kWh Jahresverbrauch,
  • ein Fernseher auf 121 kWh,
  • die Waschmaschine auf 686 kWh,
  • der Wäschetrockner auf 400 kWh,
  • der Kühlschrank auf 336 kWh,
  • der Gefrierschrank auf 414 kWh,
  • die Gefrierkombi auf 180 kWh,
  • der Geschirrspüler auf 308 kWh,
  • der E-Herd auf 407 kWh,
  • das Klimagerät auf 1.109 kWh
und 
  • das Heizgerät auf 381 kWh.
 [...]

Wechselstrommessung: Schein-, Wirk- u. Blindleistung

http://www.mikrocontroller.net/attachment/219618/Aufbau.jpg
Für einzelne Geräte den Stromverbrauch berechnen ist ganz einfach, denn auf den meisten Geräten und Lampen ist der Stromverbrauch
  • in Watt (=W)
oder
  • Kilowatt (=kW = 1000 Watt)
angegeben.
 
http://images.slideplayer.de/3/1339966/slides/slide_30.jpg 

Wenn ein Mikrowellengerät eine Arbeitsleistung von 750 Watt hat, teilen Sie die Zahl durch 1000 und kommen auf eine Arbeitsleistung von 0,750 Kilowatt die Stunde.
  • Bei einem angenommenen Strompreis von 20 Cent pro kWh kommen Sie auf 15 Cent pro Stunde
Stromverbrauch berechnen lohnt sich auch bei Geräten, die lange im Standby Betrieb laufen:
  • So bringt es ein Fernseher auf satte 212,14 Euro pro Jahr an Standby-Kosten, wenn ein kWh Preis von 20 Cent zugrunde liegt.
Den Stromverbrauch berechnen Sie nach dieser Formel:
  • 8,766 kWh x 0,20  x 121 kWh

 * * * *
 

" Was sind Sie von Beruf ? "

 http://p5.focus.de/img/fotos/origs4414634/9322901464-w467-h350-o-q75-p5/urn-newsml-dpa-com-20090101-150119-99-01797-large-4-3.jpg

" Hausfrau ! "

http://images.zeit.de/karriere/beruf/2010-01/hausfrau/hausfrau-540x304.jpg
* * * *

(... das war der Kommentar des Jahres, getätigt von einer steinreichen Witwe, der man gar nicht böse sein kann, weil sie die Tragweite und Bedeutung ihrer banalen Aussage überhaupt nicht begreifen kann und höchst wahrscheinlich die Auswirkungen einer solchen Tätigkeit und Arbeit nicht mal in Ansätzen am eigenen Leib erfahren hat ... 
  • ... vielleicht war sie aber auch einmal ein Aschenputtel, die durch harte Arbeit zu ihrem wohlverdienten Erfolg gekommen ist ...)
. . .

Besteuerung der Arbeit vs. Kapitalgewinne

 http://wirtschaftskanzlei-as.de/wp-content/uploads/2014/03/Einkommenstabelle.png

 http://geldverdieneniminternetblog.de/wp-content/uploads/2013/01/besteuerung-ust-est.png

http://www.betriebswirtblog.de/wp-content/uploads/2011/10/STEUEREINNAHMEN-AUS-31-STEUERARTEN-2006-EURO.png


(... wer ständig Geld ins System pumpt, fördert diejenigen, die allein durch Kapitalerträge ihr Leben finanzieren - alle anderen erfahren eine Erhöhung der Besteuerung ihrer Arbeit ...)

. . .

Die Marshallsche Nachfragefunktion

Fundament: Frei verfügbares Einkommen
 https://wareluege.files.wordpress.com/2009/09/haushaltsgeld_tabelle.jpg

Als marshallsche Nachfrage­funktion, benannt nach dem Ökonomen Alfred Marshall, bezeichnet man in der Mikro­ökonomik und dort speziell in der Haushalts­theorie eine mathematische Funktion, die 
  • für gegebene Güter­preise und ein gegebenes Vermögen angibt, 
  • welche Menge von jedem einzelnen Gut konsumiert werden sollte, 
wenn man den größt­möglichen Nutzen realisieren möchte.

Angebot, Nachfrage, Gleichgewichtspreis

Ausgangs­punkt der Über­legungen, die zur marshallschen Nachfrage­funktion führen, ist das Prinzip der Nutzen­maximierung
  • Ein Konsument (typischerweise ein Haushalt) entscheidet selbst­ständig über die Aufteilung seines Vermögens auf den Konsum unterschiedlicher Güter, die zu bestimmten Preisen angeboten werden. 
  • Je nachdem, wie er sein Vermögen aufteilt, unter­scheidet sich sein Ausgaben­plan.
Wohlfahrtsverluste

Grund­idee der marshallschen Nachfrage ist, dass der Konsument immer genau jenen Ausgaben­plan wählt, den er allen anderen leistbaren Ausgabenplänen gegenüber vorzieht
  • Die marshallsche Nachfrage beschreibt den optimalen Aus­gaben­plan, indem sie angibt, wie viel von jedem einzelnen existierenden Gut konsumiert werden soll.

Mikroökonomie Theorie der Marktwirtschaft




* * * *
 

Dienstag, 20. Januar 2015

" Diese Politik ist nicht die Lösung - sie ist das Hauptproblem "

 Soziale Ungleichheit wächst rasant

 entnommen aus Süddeutsche Zeitung

Dienstag, 20. Januar 2015

von Guido Bohsem u. Sebastian Schoepp

Zitat:

Ein Prozent der Weltbevölkerung wird 2016 die Hälfte des gesamten Wohlstands besitzen. Diese "erschütternde" Entwicklungs sagt die Organistation Oxfam voraus.

[...]

 http://www.economicshelp.org/images/micro/circular-flow.jpg
economicshelp.org

 [...]

(... da klagen und jammern die "Kleinen", dass kein Geld für ihren eigenen kleinen, privaten Haushalt am Monatsende übrig bleibt:
  •  ... wissen Sie nicht, dass Monat für Monat, Jahr für Jahr, Jahrzehnt um Jahrzehnt alle erwirtschafteten "Haushaltsgelder" auf die großen Konten der "Reichen" und "Superreichen" umgelenkt wird und abfließt ?! ...)
* * * *
 

Der Ganoven Wunderland

 http://img.zvab.com/member/d04904/49725931.jpg
 zvab.com

 Zitat:

Justiz, 
Betrug, 
Polizei, 
Gewalt,
Gerichte,
Betrüger,
Gewerbe,
Einbruch,
Diebstahl, 
Verbrechen, 
Schwindler,
Vorbeugung,
Kriminalität,
Unternehmen,  
Bürgerrechte,
Entschuldung,
Rechtsberatung,
 Schwindelfirmen,
Altersversorgung, 
Eigentumsdelikte,
Strafrechtsreform,
Bestechungsgelder,
Geisteswissenschaft,
Wirtschaftsstrafsachen,
Wohlstandsgesellschaft,
 betrügerischer Teppichhandel,
(Kinderpornografie u. Entführungen)

 https://www.welt-atlas.de/datenbank/karten/karte-0-9001.gif

* * * *

(... seit die ehemalige DDR - fälschlicherweise auch als "Ostdeutschland" bezeichnet, schließlich sind auch Teile von "Norddeutschland u. Zentraldeutschland" in der ehemaligen "Ostzone" enthalten - von der Treuhand und anderen wirtschaftspolitischen Konsortien verkauft worden sind, sieht man eines sehr schön:

Betrügen ist in der gesamten Bundesrepublik zum beliebtesten Volkssport geworden:
  • die Kleinen machen es im kleinen Stil, um ihre Tagesration zu sichern,
  • die Großen im großen Rahmen, um ihren Besitzstand zu vermehren,
  •  Behörden, soziale Einrichtungen etc., um ihre Kassen zu füllen,
und die ganz Großen machen, was sie wollen, da sie die Gesetzgebung mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln - meistens in Form von Geld, penetranter Lobbyarbeit und juristischen Winkelzügen - beeinflussen  
  • => dass sie unantastbar sind, versteht sich von selber !...)
. . .

Montag, 19. Januar 2015

Faltboot


SimpelGenial

Zweierfaltkajak, 5.20m*.087m, 44kg, 5 Querspanten

Unterschiff, Vor- und Achterdeck: 4 TT Träger

http://www.faltbootbasteln.de/aer20-09.jpg
faltbootbasteln.de




Golf von Alaska
http://www.klaus-goerschel.de/Gepacktes%20Faltboot%20im%20Keller.jpg
klaus-goerschel.de

Klepper Aerius I

 JKVideoDE

Hoch- u. Oberrhein, Bodensee => Straßburg
 http://www.pluennenkreuzer.de/2008_Rhein/Fotos/IMGP5200.JPG
pluennenkreuzer.de

 Klepper Aerius II

JKVideoDE

Clear Blue Hawaii Napali K I

http://www.kanu-witt.de/_pics/211/_618x296_1_0_0_0x82_ffffff/clear-blue-hawaii-napali.jpg
kanu-witt.de

Typenübersicht und Reiseimpressionen 

 

Fliegfix - Outdoor, Boote, Zelte

Ally Faltboot, Außenhautbelastung
http://www.ally-testcenter.ch/ALLY_Bilder/werkstatt/werkstatt%20Ally%20Faltboot.JPG

Faltboot, Montageanleitung


 Max Mühlebach


Assembly Ally Folding Canoe


Marc Smee


Long Haul Folding Kayaks Mark I Assembly 


LongHaulProducts

* * * *

Sonntag, 18. Januar 2015

" ... "

 http://4everstatic.com/bilder/674xX/natur/landschaften/scheideweg,-sonnenstrahlen-im-wald,-grun-199061.jpg

 http://www.bilderstadl.de/data/picture/detail/2678.jpg

http://www.nordland-virus.de/wordpress/wp-content/gallery/henk/henk-kanu.jpg

 http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d5/Kanal_im_Herbst_im_Park_von_Franzensbad.JPG
wiki/Kanal

* * * *

" Alles ist ein Geschenk, wenn der Mensch es zu nutzen weiß "

 http://www.neuro24.de/blider13/morphin.jpg 

 [...]

Die schmerzbezogenen nervösen Informationen lassen sich im Zentralnervensystem auf vielfache Weise modulieren, insbesondere durch Hemmungsvorgänge (Hemmung).

Dabei werden im Gehirn und Rückenmark hemmende synaptische Überträgerstoffe (z.B. Opioidpeptide, Serotonin) verstärkt ausgeschüttet.
http://www.ua-bw.de/uploadimg/cvuaka/mohnkapseln.gif 
Ihre hemmende Wirkung auf Schmerzinformationen wird durch Morphin imitiert, da es von den Opioidrezeptoren z.B. der Rückenmarksneurone erkannt wird.

http://www.spektrum.de/lexika/images/bio/f8f6049_w.jpg
  • Die Bindung des Morphins an die Opioidrezeptoren der Nervenzellen führt dazu, daß die Zahl der weitergeleiteten Nervenimpulse auf einen Schmerzreiz – und damit auch die Stärke des wahrgenommenen Schmerzes – kleiner wird.
  • Außer den Opioidpeptiden gibt es noch andere hemmende Transmitter im Zentralnervensystem, die eine Verringerung von Schmerzinformation bewirken können.
Die inhibitorischen Mechanismen im Zentralnervensystem lassen sich durch unterschiedliche Methoden wie zentral angreifende Analgetika (z.B. Morphin) oder Stimulationsverfahren (z.B. transcutane elektrische Nervenstimulation, Akupunktur, Physiotherapie) verstärkt aktivieren.

 [...]

 http://tecom.ch/typo3temp/pics/cf25904b69.png 

* * * *

(... sehr dankbar für die sinnvolle Nutzung von Drogen ...)

. . . .
 

Samstag, 17. Januar 2015

Requime in pace

 gewidmet unserem lieben und geduldigen Vater

. . .

Trauerfeier am 19.01.2015

Unterbarmer Friedhof, Wuppertal

Programm mit Notizen und Bemerkungen

14:00  in der Kapelle:
 
Orgelspiel


NOMINEeV

 ... am besten Improvisation ! ...

 Stilles Gebet am Sarg

... Fritz, sein Patenkind u. ebenfalls Pfarrer
übernimmt die Gestaltung der Trauerfeier ... 

 Violinenstück

(Bach, Cousine)

Eingangsvotum

 Ikonendarstellung der Dreifaltigkeit
 http://www.seelsorgeeinheit-wehr.de/deutsch/grundgebete/ehre-sei-rublevtrinitaet.jpg
seelsorgeeinheit-wehr.de

"Im Namen des Vaters und des Sohnes 

und des Heiligen Geistes ..."

Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude 

(EG 66 / 1, 2, 7, 9)




1
 Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude;
A und O, Anfang und Ende steht da.
Gottheit und Menschheit vereinen sich beide;
Schöpfer, wie kommst du uns Menschen so nah!
Himmel und Erde, erzählet's den Heiden:
Jesus ist kommen, Grund ewiger Freuden.

2 
Jesus ist kommen, nun springen die Bande,
Stricke des Todes, die reißen entzwei.
Unser Durchbrecher ist nunmehr vorhanden;
er, der Sohn Gottes, der machet recht frei,
bringet zu Ehren aus Sünde und Schande;
Jesus ist kommen, nun springen die Bande.

 7 
Jesus ist kommen, die Quelle der Gnaden:
komme, wen dürstet, und trinke, wer will!
Holet für euren so giftigen Schaden
Gnade aus dieser unendlichen Füll!
Hier kann das Herze sich laben und baden.
Jesus ist kommen, die Quelle der Gnaden.

 9 
Jesus ist kommen, sagt's aller Welt Enden.
Eilet, ach eilet zum Gnadenpanier!
Schwöret die Treue mit Herzen und Händen.
Sprechet: wir leben und sterben mit dir.
Amen, o Jesu, du wollst uns vollenden.
Jesus ist kommen, sagt's aller Welt Enden.

 Text: Johann Ludwig Konrad Allendorfer 1736

Melodie: Köthen um 1733



Psalm 73:

Ein Psalm Asafs.
 
http://unterwegs-gott-zu-schauen.de/wp-content/uploads/2014/02/66-1.Joh_.-31.png 
unterwegs-gott-zu-schauen.de

23 
Dennoch bleibe ich stets an dir; 
denn du hältst mich bei meiner rechten Hand,
24 
du leitest mich nach deinem Rat 
und nimmst mich am Ende mit Ehren an.
25 
Wenn ich nur dich habe, 
so frage ich nichts nach Himmel und Erde.
26 
Wenn mir gleich Leib und Seele verschmachtet, 
so bist du doch, Gott, allezeit meines Herzens Trost und mein Teil.
28 
Aber das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte / 
und meine Zuversicht setze auf Gott, den HERRN, 
dass ich verkündige all dein Tun.

Violinspiel von Cousine Elisabeth



(... die ganze Familie väterlicherseits mit fünf Kindern und deren Kindern ist musikalisch bis hochmusikalisch, der Jüngste aber von ihnen, dem diese Trauerfeier gilt, war nun mal mit seinem absoluten Gehör und seinen Klavierstunden mit sechs Jahren derjenige, der die Musik am tiefsten durchdrungen hat ... weitere Instrumente waren dann Orgel, Trompete und Horn ... Patentante meinte, irgendwann wollte er dann doch Bach spielen, den Mathematiker unter den Musikern ...)

Biblische Lesung
  (Joh 3, 16+17)

16 
Denn also hat Gott die Welt geliebt, 
dass er seinen eingeborenen Sohn gab, 
damit alle, die an ihn glauben, 
nicht verloren werden, 
sondern das ewige Leben haben.
 
17 
Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, 
dass er die Welt richte, sondern dass 
die Welt durch ihn gerettet werden

 Predigt (Cousin)

... u.a. könnte i.d. Predigt enthalten sein: ein vielgereister Mensch, sehr ruhiges und ausgeglichenes Gemüt, in sich getragen, ein Genussmensch durch und durch ... selten aufbrausend, ist aber auch schon vorgekommen 
  • (s. Konfirmandenunterricht + bei Streitgesprächen, wenn der Gegenüber immer zu demselben Punkt zurückkommt, obwohl es im Gespräch schon längst abgehandelt ist + Aktionismus: ist immer ein Zeichen dafür, das man zu spät agiert hat, und glaubt, in kurzer aber zu knapper Zeit, alles wieder gut machen zu können ...)
 ... er gab ganz selten, wenn überhaupt eine Meinung über andere ab + alles andere als ein Mensch gewesen, der seine Gefühle (!) mit anderen leicht teilen kann ... auf der anderen Seite, ein sehr guter Zuhörer, der Ruhe, Sicherheit und Sympathie (!) ausstrahlt ... am wichtigsten aber, wovon meine ganzen Freunde & Kumpels in all den Jahren auch profitiert haben => ein toleranter Mensch, der eines konsequent vorgelebt hat: Leben und leben lassen + fester Glaube ohne Pathos aber mit viel Kultur und stillem Genuss ...

 Ich steh' an Deiner Krippen hier



<a href="/channel/UCMAToP-n2dcGTTAVUs05KmQ" class=" yt-uix-sessionlink     spf-link  g-hovercard" data-name="" data-ytid="UCMAToP-n2dcGTTAVUs05KmQ" data-sessionlink="ei=W-y6VPPWOYG61AWR9ICIBA">Addiobelpassato</a>

1 

Ich steh an deiner Krippen hier,
o Jesu, du mein Leben;
ich komme, bring und schenke dir,
was du mir hast gegeben.


Nimm hin, es ist mein Geist und Sinn,
Herz, Seel und Mut, nimm alles hin
und laß dir's wohlgefallen.


 2

Da ich noch nicht geboren war,
da bist du mir geboren
und hast mich dir zu eigen gar,
eh ich dich kannt, erkoren.


Eh ich durch deine Hand gemacht,
da hast du schon bei dir bedacht,
wie du mein wolltest werden.


 3

Ich lag in tiefer Todesnacht,
du warest meine Sonne,
die Sonne, die mir zugebracht
Licht, Leben, Freud und Wonne.


O Sonne, die das werte Licht
des Glaubens in mir zugericht',
wie schön sind deine Strahlen!


 4

Ich sehe dich mit Freuden an
und kann mich nicht satt sehen;
und weil ich nun nichts weiter kann,
bleib ich anbetend stehen.


O daß mein Sinn ein Abgrund wär
und meine Seel ein weites Meer,
daß ich dich möchte fassen!


 5

Wann oft mein Herz im Leibe weint
und keinen Trost kann finden,
rufst du mir zu: „Ich bin dein Freund,
ein Tilger deiner Sünden.


Was trauerst du, o Bruder mein?
Du sollst ja guter Dinge sein,
ich zahle deine Schulden.“


 9

Eins aber, hoff ich, wirst du mir,
mein Heiland, nicht versagen:
daß ich dich möge für und für
in, bei und an mir tragen.


So laß mich doch dein Kripplein sein;
komm, komm und lege bei mir ein
dich und all deine Freuden.


 http://nussjagd-niedersachsen.de/typo3temp/pics/e83e840ff6.jpg
nussjagd-niedersachsen.de

 Ansprache Sohnemann II

(... wollte ich diese Ansprache in der Länge halten, wie er es bei seinen Predigten gemacht hat, so kämen die Gäste vor der Abenddämmerung nicht mehr nach Hause ;-) ... wichtig sind mir die Dinge, die wir mit unserem Vater noch mal besprochen haben, und die wir gemeinsam tragen und teilen können ... diese vielen Gespräche, besonders abends und nachts, haben schon gezeigt, was der individuelle Glaube für den Einzelnen in einer schweren Zeit bis zu seinem Endstadium wirklich wert ist und bewirken kann ... denn diesmal stand er nicht fromm und frei auf der Kanzel (!), sondern er war die ganze Zeit mit ein paar Ausnahmen im Bett (!) über sechs Monate gefesselt und von anderen (!) abhängig ... an einem Abend sagte er mitten im Gespräch:
  • ... alle ! ... wen meinst Du ? ... alle, alle, alle ... ah, Du meinst Jesus ist für alle gekommen ?! ... wird etwas lauter: ... alle ! alle ! alle ! + unterstreicht es mit einer deutlichen Handbewegung ... 
  • an einem Abend, wo die Schmerzen so stark waren, (1 Tag später erfolgt Fentanylstreifen + 4-5 Tage später Morphinampullen) sagt er: aua ... aua ... aua ... schrecklich, was muss er gelitten haben ... meinst Du Christus am Kreuz ? ... ja, was müssen das für Schmerzen gewesen sein ! ... 
Dann folgte ein beruhigendes Gespräch, wo ich ihm versprochen habe, den Arzt zu holen inkl. Morphinspritze.

Es gibt noch so vieles, was was man über diese Sterbebegleitung sagen kann, besonders die präfinale Phase von Mitternacht bis 4:00 und das finale Stadium bis 9:30 in der Morgendämmerung.

http://embassies.gov.il/houston/calendar-of-events/PublishingImages/Jerusalem%20Skyline%20Photo.bmp 

 => nicht eine einzige Minute war er allein, bis zum Schluss waren seine "Wächter" bei ihm, mal abwechselnd und gemeinsam die letzte Nachtwache gehalten.
  • Diese Sterbephase und -begleitung hat jedem Beteiligten einiges abverlangt aber auch die Hoffnung gegeben, dass Menschen nicht zwangsläufig einsam sterben müssen, und dass es durchaus möglich ist, die Angst vor dem Sterben bis zum allerletzten Schluss effektiv zu mindern bzw. zu mildern ... zwar wird immer (!) bei jedem Menschen (!) sich ein kurzer Augenblick der Angst einstellen, aber keiner muss sich in diesem wichtigsten (!) Moment des Lebens - neben der Geburt - allein gelassen fühlen, weil der Begleitende den Sterbenden wortwörtlich fest und notfalls auch ganz fest an die Hand nimmt und ihn sehr deutlich zu spüren lässst, dass er beim Übergang zum Nichtatmen - es kann durchaus das schreckliche Gefühl des Ertrinkens und Erstickens sein - nicht alleine (!!!) ins Wasser oder ins Nichts springen muss !
Am Ende nach einem langen Kampf, wenn die Schmerzmedikation stimmt, lässt der Mensch alles los, die Angst, die Sorgen und die Nöte - loslassen, alles wird schlaff und bewegungslos, jede vorherige Verkrampfung wird locker ... und die beiden Cherubime am Tor, wo dahinter sich das weite versprochene Land offenbart und erstreckt, haben ihm jeweils eine Frage gestellt, die jeder ehrlich beantworten muss, will er denn Einlass finden:
  • Wer bist Du ?
  • Was willst Du ?
Diese Zeit, die sich mental so lange hinzog und gefühlsmäßig doch viel zu kurz war, ist nach allem Erlebten so wertvoll, weil wir gelernt haben, dass man im Wort eins oder uneins sein kann und darf, doch in der Tat muss man sich einigen, in der Mitte treffen und sich zurücknehmen (das ist verdammt schwer) + diese sechs Monate waren alles andere als einfach für jeden, weil jeder weiß bzw. ahnt, dass der Abschied naht, leider gekoppelt mit einer extremen Gewichtsabnahme + starke Schmerzen im Endstadium:
  •  ... es war eine notwendige Zeit zu erfahren und zu fühlen, was der Generationenvertrag auf persönlicher Ebene bedeutet
  •  ...es war eine Zeit, in der die Demut und Ehrlichkeit sich die Hand gaben und die Geschehnisse außerhalb dieses Zimmers absolut zweitrangig (!) waren ... 
Eine suggestive, beruhigende Aussage, wo die Schmerzen noch nicht ihren Höhepunkt erreicht haben, konnte ich mir nicht verkneifen:
  • "Du schläftst so gut, weil Du geliebt wirst"
Das Beste war aber, wenn man mal zwischendurch herzhaft lachen oder schmunzeln konnte und vor allen Dingen immer mit offenen Karten gespielt hat:
  • ... am Ende ist es für alle Beteiligten eine Frage des Zuspruchs, der richtigen Technik, der Zuwendung und der Kraft 
 ... das entspannte Gesicht und der Eindruck von einem Zwinkern am linken Auge sprechen Bände ...
 
 In Dir ist Freude in allem Leide


Orgelfan92

1

  In dir ist Freude in allem Leide,
o du süßer Jesu Christ!


Durch dich wir haben himmlische Gaben,
du der wahre Heiland bist;


hilfest von Schanden, rettest von Banden.
Wer dir vertrauet, hat wohl gebauet,
wird ewig bleiben.


Halleluja.

Zu deiner Güte steht unser G'müte,
an dir wir kleben im Tod und Leben;
nichts kann uns scheiden. 


Halleluja.

2

  Wenn wir dich haben, kann uns nicht schaden
Teufel, Welt, Sünd oder Tod;

du hast's in Händen, kannst alles wenden,
wie nur heißen mag die Not.

Drum wir dich ehren, dein Lob vermehren
mit hellem Schalle, freuen uns alle
zu dieser Stunde.
Halleluja.

Wir jubilieren und triumphieren,
lieben und loben dein Macht dort droben

mit Herz und Munde

Halleluja

Fürbittengebet

(... aber bitte bloß nicht diese Version
  •  .... bleib' bei unseren Politikern und Verantwortlichen, auf dass sie die richtigen Entscheidungen treffen ... bla, bla, bla ... 
... sondern eher so oder ähnlich:
  •  Bleib bei uns Herr, bei uns Menschen an der Basis, hier und jetzt, die wir jeden Tag unser Soll erfüllen müssen und jeden Tag Kraft und Motivation dringend benötigen, damit es uns allen gelingt => allen, allen, allen ! ...)

Malgan91

Sonne der Gerechtigkeit

1.
Sonne der Gerechtigkeit,
gehe auf zu unsrer Zeit;
brich in deiner Kirche an,
daß die Welt es sehen kann.
Erbarm Dich, Herr!

2.

Weck die tote Christenheit
aus dem Schlaf der Sicherheit,
daß sie deine Stimme hört,
sich zu deinem Worte kehrt.
Erbarm Dich, Herr!

3.

Schaue die Zertrennung an,
der sonst niemand wehren kann;
sammle großer Menschenhirt,
alles was sich hat verirrt.
Erbarm Dich, Herr!

4.

Tu der Völker Türen auf;
deines Himmelreiches Lauf
hemme keine List noch Macht.
Schaffe Licht in dunkler Nacht!
Erbarm Dich, Herr!

5.

Gib den Boten Kraft und Mut,
Glauben, Hoffnung, Liebesglut,
und lass reiche Frucht aufgehn,
wo sie unter Tränen sä'n.
Erbarm Dich, Herr!

6. 

Laß uns deine Herrlichkeit
sehen auch in dieser Zeit
und mit unsrer kleinen Kraft
suchen, was den Frieden schafft.
Erbarm Dich, Herr!

7.

Lass uns eins sein, Jesu Christ,
wie du mit dem Vater bist,
in dir bleiben allezeit,
heute wie in Ewigkeit.
Erbarm Dich, Herr!

8.

Kraft, Lob, Ehr und Herrlichkeit
sei dem Höchsten allezeit,
der, wie Er ist drei in ein,
uns in ihm lässt eines sein.
Erbarm Dich, Herr!


Ausgangsvotum

Der Herr sei mit Euch ... !

Musik:

Violinspiel + Orgelimprovisation


 cantseetheforest

 Auszug zum Grab

(... es ist ein langer Weg bis zum Missionseil, der Friedhof ist richtig groß ... hoffentlich sind sie auch alle schön warm angezogen ... es könnte sogar schneien ...)

 Am Grab

Der Sarg wird über dem Grab abgesetzt

Votum
 
 Vater unser

Fritz wirft dreimal Erde auf den Sarg

Dankgebet

Segen

Angehörige und Gäste verweilen kurz am Grab mit Erdwurf

 Nachfeier

 Fahrt mit Auto zur VEM in der Rudolfstraße 

bei Kaffee & Kuchen
+
lockere Gespräche u. Gedankenaustausch

 Heimweg

 Jesu meine Freude


cantseetheforest

* * * *

Quelle: Evangelisches Gesangsbuch (EG)

. . .